Meghan Markle: Rückkehr nach England beschlossen

Das ist der Grund für ihren Sinneswandel

Kommt Meghan Markle schon ganz bald wieder nach Großbritannien zurück?

Im vergangenen Jahr hatten Ehemann Harry und sie dem Königshaus den Rücken gekehrt. Nun könnten sie schon ganz bald wieder nach England fliegen.

Ob es wirklich dazu kommt, hängt letztlich auch von der Queen ab.

Meghan Markle, 40, hat es den Royals in den letzten zwölf Monaten alles andere als einfach gemacht. Dennoch soll sie nun planen, nach England zurückzukehren – notfalls ohne die Zustimmung der Queen.

Meghan Markle: „Wenig Verantwortung übernommen“ 

Meghan Markles Vorwürfe gegen die Königsfamilie im Interview mit Oprah Winfrey waren heftig. Sogar die Queen sah sich genötigt, ein Statement abzugeben. Dort wies sie darauf hin, dass „manche Erinnerungen voneinander abweichen“ könnten, man die Vorwürfe aber sehr ernst nehme und intern untersuchen wolle. Harry und Meghan soll das nicht genug gewesen sein. „Monate später und immer noch wurde nur wenig Verantwortung übernommen. Wie kann man ohne das weitermachen?„, soll ein Freund von Meghan die Reaktion der Sussexes auf das Statement zusammengefasst haben, schreiben Omid Scobie und Carolyn Durand in ihrer überarbeiteten Version von „Finding Freedom“. Doch nun sieht es so aus, als seien Harry und Meghan doch bereit, sich der Familie wieder ein wenig anzunähern. Dafür spricht eine überraschende Entscheidung, die die beiden getroffen haben. 

Meghan Markle: Bekommt sie wieder, was sie will? 

Denn ein Insider bestätigt gegenüber der InTouch nun, worüber bereits seit Wochen spekuliert wird: Harry und Meghan werden zurück nach Großbritannien kommen. Der schöne Anlass ist die Taufe ihrer kleinen Tochter Lilibet, die in London stattfinden soll. Die Queen hätte den Plänen zwar eher zögerlich zugestimmt. Doch am Ende habe es für sie nur eine Lösung gegeben, offenbart ein Insider:

Wenn sie es abgelehnt hätte, hätte es nicht gut ausgesehen. 

Offiziell bekannt gegeben hat die Queen ihre Entscheidung noch nicht. Das scheint zumindest Harry und Meghan aber überhaupt nicht zu stören. Der Insider empört:  

Sie fliegen nach London, obwohl sie keine formale Einladung bekommen haben!

Falls das stimmt, wäre das ein glasklarer Affront gegen die Queen – und nach allem, was die Sussexes sich bisher geleistet haben, der nächste Tiefschlag gegen das Königshaus. Denn mit ihrer Entscheidung soll Meghan nun eine unangenehme Situation für die ganze Familie geschaffen haben.

Mehr zu Meghan Markle liest Du hier:

  • Meghan Markle: Statement an Harrys Geburtstag wirft Fragen auf 

  • Herzogin Kate: Erstes Treffen mit Meghan – ihre Reaktion spricht Bände

  • Meghan Markle: Fans entsetzt! „Das ist krank“ 

 

Meghan Markle: Showdown in England? 

Seit dem Oprah-Interview sollen die Royals in ständiger Angst davor leben, was Harry und Meghan als Nächstes über sie behaupten könnten. Eine Taufe, bei der nicht alle Familienmitglieder anwesend waren, könnten die Sussexes nutzen, um einmal mehr zu unterstreichen, wie sehr sie angeblich von der Königsfamilie benachteiligt werden. Für die anderen Royals ist die Situation alles andere als angenehm, erklärt ein weiterer Insider.

Wenn Meghan Kate provoziert, wird die Herzogin von Cambridge nur zurücklächeln. Und weder Harry noch William wollen sich auf diesem Trip versöhnen. Daher könnten die Dinge zwischen ihnen überkochen. Einige Palastinsider erwarten einen explosiven Showdown zwischen den Brüdern.

Ob es wirklich dazu kommt? Bei ihren letzten Treffen haben William und Harry sich zumindest in der Öffentlichkeit zusammengerissen. Doch nach Harrys Ankündigung, seine Memoiren schreiben zu wollen, stehen die Zeichen auf Sturm. Ein weiterer Insider bringt es gegenüber der „InTouch“ auf den Punkt:

Diese Taufe hat das Potenzial, um eine Katastrophe zu werden. 

Der Queen wäre zu wünschen, dass es dazu auf keinen Fall kommt.

Verwendete Quellen: InTouch

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel