Melania Trump über den Sturm auf das Kapitol

Melania Trump über den Sturm auf das Kapitol

"Enttäuscht und entmutigt"

Melania Trump (50) hat sich erstmals zum Sturm auf das US-Kapitol geäußert. In einem Statement teilte die First Lady der USA mit, sie sei “enttäuscht und entmutigt” nach den Vorkommnissen und sprach den Angehörigen der Toten ihr Mitgefühl aus. Sie verurteilte sowohl die Gewalt als auch die “ungerechtfertigten persönlichen Angriffe” auf ihre Person. In dieser Zeit gehe es nun ausschließlich darum, das Land und seine Bürger zu heilen.

Es war ihr eine Ehre

Trotzdem sieht sie in der “Leidenschaft” der Trump-Anhänger offenbar etwas Gutes: “Es ist inspirierend zu sehen, dass so viele eine Leidenschaft und Begeisterung für die Teilnahme an einer Wahl gefunden haben.” Diese dürfe aber nicht in Gewalt umschlagen. “Unser Weg nach vorn besteht darin, unsere Gemeinsamkeiten zu finden und die freundlichen und starken Menschen zu sein, von denen ich weiß, dass wir es sind.”

In der Erklärung schreibt sie zudem, dass sie als Amerikanerin stolz auf die Meinungsfreiheit sei. Unterschiedliche Standpunkte dürften niemals Grundlage für “Aggression und Bösartigkeit” sein. Zum Schluss bedankt sich Trump für die Unterstützung in den vergangenen Jahren: “Es war die Ehre meines Lebens als Ihre First Lady zu dienen.”

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel