Melania zeigt sich mal wieder an der Seite von Donald Trump

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump (74) hat einen Oster-Gottesdienst in Palm Beach im US-Bundesstaat Florida besucht. An seiner Seite: Gattin Melania (50). Das berichtet unter anderem das US-Magazin “People”. Seit sie Washington und das Weiße Haus verlassen haben, verbringen Trump und die frühere First Lady die meiste Zeit auf ihrem Luxusanwesen Mar-a-Lago, wo das Paar nun dauerhaft lebt. Auch ihre Büros haben sie dort eingerichtet.

Vor allem Melania Trump hatte sich in den vergangenen Wochen US-Medienberichten zufolge zurückgezogen, das Ehepaar Trump und der 15-jährige gemeinsame Sohn Barron sollen sich aber zu bestimmten Anlässen in einem öffentlichen Speisesaal sehen lassen, so das “People”-Magazin. Um den Zustand der Ehe von Donald und Melania Trump gab es schon während ihrer Zeit im Weißen Haus immer wieder Gerüchte.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Großes Familienfest

Bei dem Oster-Gottesdienst in der Christ Fellowship Church in Palm Beach Gardens wurden die Trumps “People” zufolge mit viel Jubel begrüßt. Nach der Messe sollen der Ex-Präsident und seine Ehefrau nach Mar-a-Lago zurückgekehrt sein, wo sie zusammen mit Trumps Söhnen Donald Trump Jr. (43) und Eric Trump (37) sowie Schwiegertochter Lara Trump (38) und mehreren Enkelkindern auf Ostereiersuche gegangen sind. Donald Trump Jr., dessen Freundin Kimberly Guilfoyle (52) ebenfalls anwesend war, postete auf Instagram mehrere Fotos der Familie.

.instagram-container { position: relative; padding-bottom: 100% !important; padding-top: 40px; height: 0; overflow: hidden; border: 1px solid var(–grey20); border-radius: 4px;}.instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: 550px !important; }.instagram-container iframe { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; border: 0 !important; margin-top: 0 !important; } @media screen and (max-width: 1023px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { padding-bottom: 150% !important;} }@media screen and (max-width: 767px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { grid-column-start: 1;grid-column-end: -1;margin-left: 0;margin-right: 0;} .instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: calc(100vw – 20px) !important; } }

” data-fcms-embed-type=”instagram” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Instagram). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel