Milos Sobajic ist tot: Covid-19-Schock! Serbischer Künstler nach Corona-Infektion gestorben

Wieder hat das Coronavirus ein Opfer gefordert: Milos Sobajic ist tot. Der serbische Künstler starb im Alter von 76 Jahren nach einer Corona-Infektion. Sobajic galt als einer der bedeutendsten Vertreter der Belgrader Phantastischen Schule.

Der serbische Künstler Milos Sobajic ist im Alter von 76 Jahren in einem Belgrader Krankenhaus nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Dies berichtete der staatliche Fernsehsender RTS am Samstag. Sobajic galt als einer der bedeutendsten Vertreter der Belgrader Phantastischen Schule. Seine meist in kraftvollen Farben ausgeführten Gemälde und Drucke stellen häufig Gewalt und Zerstörung dar. Darüber hinaus schuf er Skulpturen und Video-Installationen.

Milos Sobajic ist tot: Serbischer Künstler stirbt an Covid-19

Sobajic lebte mehrere Jahre in Frankreich. Sein Opus wurde in mehr als 80 Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert. Museen in Frankreich, Griechenland, der Schweiz und Deutschland, darunter das Ludwig Museum in Koblenz, schafften Werke von ihm an. Der serbische Präsident Aleksandar Vucic schrieb zu seinem Tod:”Mit seinem künstlerischen Schaffen bereicherte und erschütterte er die Kunstszene Europas und der Welt.”

Milos Sobajic eng mit Literaturnobelpreisträger Peter Handke befreundet

Der serbische Künstler war mit dem in Frankreich lebenden österreichischen Literaturnobelpreisträger Peter Handke befreundet. Für die französische Ausgabe eines Bildbandes von Sobajic hatte Handke einen Beitrag geschrieben. Beide Künstler verband eine kritische Haltung zur modernen Zivilisation und zur Globalisierung. Kritiker werfen Handke vor, dass er sich im Jugoslawien-Konflikt in den 1990er Jahren stark mit Serbien solidarisiert und die von Serben begangenen Kriegsverbrechen bagatellisiert habe.

Sobajic war unter den Gründungsmitgliedern eines”Internationalen Komitees für die Wahrheit über Radovan Karadzic”. Dieses wollte den Führer der bosnischen Serben während des Krieges, Radovan Karadzic, von jeder Schuld weißwaschen. Das Jugoslawien-Tribunal in Den Haag verurteilte ihn jedoch 2019 wegen Völkermords zu einer lebenslangen Haftstrafe.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/dpa

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel