"Mission: Impossible – Rogue Nation" im TV: Wie steht es um Teil 7?

"Mission: Impossible – Rogue Nation" im TV: Wie steht es um Teil 7?

Probleme wegen Corona

Am 2. Oktober gibt es den fünften Teil der rasanten “Mission: Impossible”-Reihe mit dem Beinamen “Rogue Nation” (20:15 Uhr, ProSieben) zu sehen. Während sich Hauptdarsteller Tom Cruise (58) bereits durch sechs schier unmögliche Missionen kämpfen musste, dürfte die anstehende siebte die im wahren Leben herausforderndste gewesen sein – und das ist nicht nur dem Coronavirus geschuldet. Wie steht es um den neuen Auftrag von Topagent Ethan Hunt?

Verzögerte Mission

Bereits im Februar kam es bei den Dreharbeiten in Venedig zu ersten Unterbrechungen, wegen des Corona-Lockdowns lagen sie dann erst einmal komplett auf Eis. Zudem sorgte Mitte August ein Feuer-Unfall am Set in Großbritannien für weitere Verzögerungen, als ein Motorrad nach einem Stunt explodierte. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand.

Im September konnten die Drehs in Norwegen dann endlich wieder aufgenommen werden. Der siebte Teil der “Mission: Impossible”-Reihe soll statt im Juli nun am 19. November 2021 in die Kinos kommen.

Darum geht es in “Rogue Nation”

Als Agent Ethan Hunt (Tom Cruise) von einer Mission zurückkehrt, wird er am geheimen Londoner Stützpunkt der Impossible Mission Force (IMF) von Solomon Lane, dem Chef der Untergrundorganisation “Syndikat”, entführt. Als er sich aus dem unterirdischen Foltergefängnis befreien kann, taucht er unter. Unterdessen wird aber das IMF der CIA unterstellt. Auch das MI6 hat seine Finger bei der Mission im Spiel – und alle jagen den Boss der mysteriösen Organisation “Syndikat”.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel