Mit 76 Jahren: Schauspielerin Grischa Huber ist gestorben

Nach unzähligen Theaterengagements hatte sich die deutsche Schauspielerin Grischa Huber 1970 ihre erste Filmrolle in dem Streifen “Lenz” ergattert und sich damit schnell in der Filmbranche etabliert. Besonders für ihre schauspielerische Leistung in dem 70er-Jahre-Film “Unter dem Pflaster ist der Strand” war die Leinwandheldin vom Publikum gefeiert worden: Unter anderem hatte sie einen prestigeträchtigen Preis, nämlich das Filmband in Gold, erhalten. Jetzt müssen sich ihre Fans von ihrem Idol verabschieden: Grischa ist im Alter von 76 Jahren verstorben.

Diese traurige Nachricht verkündete jetzt die Tochter der Schauspielerin, Muriel König, gegenüber der deutschen Presseagentur dpa: Demnach sei die “In aller Freundschaft”-Darstellerin nach langer Krankheit am Vormittag des 6. April in Hamburg gestorben. Genauere Informationen zu den Umständen des Todes oder Grischas Erkrankung sind bislang allerdings nicht bekannt.

Grischa hinterlässt nicht nur zahlreiche Fans und Bewunderer, sondern auch ihre erwachsene Tochter Muriel. Diese stammt aus der Ehe mit dem “Göttliche Funken”-Darsteller und Hörbuchsprecher Michael König und hat ganz offenbar das große Talent ihrer Mutter geerbt: Muriel arbeitet mittlerweile nämlich selbst erfolgreich als Schauspielerin.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel