Moritz Bleibtreu über seine Ehe: "Es macht was aus, wenn die Frau deinen Namen trägt"

Egal wo man Moritz Bleibtreu, 51, in den letzten Monaten auch trifft, stets hat er ein Dauergrinsen im Gesicht. Der Schauspieler wirkt so glücklich wie nie. Der Grund? Ganz offensichtlich seine Frau Saskia, 31.

Moritz Bleibtreu: Er schwärmt über seine Ehe

Im Juli hat das Paar in Reinbek bei Hamburg geheiratet. Und Bleibtreu wirkt endlich angekommen. Als Ehemann gehe es ihm "sehr, sehr gut", erzählt er GALA am Rande eines Champagner-Dinners in Berlin und schwärmt: "Ich hätte es nicht gedacht, aber es macht was aus, wenn die Frau deinen Namen trägt." Außenstehende, die das Paar erleben, können seinen Stolz und seine Begeisterung verstehen. Er und seine Frau passen perfekt zusammen.

Das verbindet den Schauspieler mit seiner Frau

Saskia ist als Key Account Managerin bei Shell ein stressiges Leben mit vielen Reisen gewohnt, gilt als cool, bodenständig und liebevoll. Den Altersunterschied von 20 Jahren zwischen den beiden merkt man kaum, stattdessen begegnet man einem Paar auf Augenhöhe, das viele Gemeinsamkeiten hat: Beide sind absolute Sprachtalente, der Schauspieler spricht vier Sprachen – Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch, seine Frau lernt aktuell gerade ihre siebte, Portugiesisch.

Moritz Bleibtreu im Pärchenlook Seltenheit! Er teilt privates Urlaubsfoto mit Ehefrau Saskia

Bleibtreu über seine Saskia: „Sie ist eine starke Frau, die mir extrem viel hilft“

Was Moritz Bleibtreu an Saskia am meisten schätzt? "Vor allem ihre Kraft, sie ist eine starke Frau, die mir extrem viel hilft." Vergessen sind die Rüpelzeiten, in denen Moritz auch mal mit dem Gesetz angeeckt ist: Seit Saskia in sein Leben getreten ist, läuft es rund beim "Faking Hitler"-Star. Seine Glücksformel? "Man muss halt Bock aufeinander haben und sich einfach wollen, das ist das Allerwichtigste", erklärt er im gewohnt coolen Bleibtreu-Ton. Saskia ergänzt: "Wir ticken ähnlich und kennen beide das Gypsy-Leben mit vielen Reisen." Über den roten Teppich will sie trotzdem nicht mit Moritz gehen: "Das ist seine Bühne, die überlasse ich ihm." Viele Frauen würden das anders handhaben. "Dann hätte Moritz mich aber auch nicht geheiratet", sagt sie schmunzelnd.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel