Nach Fail-Interview: Adeles Label verweigert Ausstrahlung

Musik-Superstar Adele (33) ist aktuell gefragter denn je. Erst vor wenigen Tagen brachte die Sängerin ihr neustes Album raus und knackte damit direkt einen Rekord. Adeles „30“ ist schon jetzt das meistverkaufte Album des Jahres. Das öffentliche Interesse an ihr ist damit riesig. Bei einem exklusiven Interview trat ein australischer Journalist nun jedoch in ein heftiges Fettnäpfchen. Weil er ihr Album nicht hörte, folgte im Nachhinein eine heftige Reaktion von Adeles Plattenfirma.

Wie The Daily Telegraph berichtete, soll TV-Moderator Matt Doran der Beauty in dem Interview keine einzige Frage zu ihrem neuen Album gestellt haben. Und das, obwohl Adele ihm zuvor extra eine Vorschau der Songs per Mail zuschicken ließ! Als sie die Sache irgendwann selbst in die Hand nahm und den Journalist fragte, wie er ihr Album finden würde, antwortete dieser: „Ich habe es mir nicht angehört“. Und was war seine Erklärung? Offenbar habe er die E-Mail nicht gelesen!

Doch dabei blieb es nicht. Adeles Label Sony hat dem Sender anschließend die Rechte an der Ausstrahlung verweigert. Der Australier blieb nach dem Interview außerdem sogar zwei Wochen seinem Job fern. Ob er temporär suspendiert wurde, ist umstritten. Auch wurde gemunkelt, dass Adele wütend aus dem Raum stürmte. Doch auch hier gibt es unterschiedliche Medienberichte. Gegenüber The Australian klagte Matt, dass er sich „gedemütigt“ fühle und sich entschuldigen wolle.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel