Nach Julia Jasmin Rühles schwerem Unfall: Liegt ein Fluch auf den Realitystars?

Nach Julia Jasmin Rühles schwerem Unfall: Liegt ein Fluch auf den Realitystars?

Düstere Erinnerungen an Ingo Kantoreks Unfalltod werden wach

Am Mittwochabend (7. Juli 2021) verunglückte Ex-„Berlin – Tag und Nacht“-Star Julia Jasmin Rühle (33) mit ihrem 400 PS starken Porsche auf der A11 schwer. Sie musste aus dem völlig zerstörten Wrack des Wagens geschnitten werden und liegt nun in einem Berliner Krankenhaus. Zum Glück soll die 33-Jährige inzwischen außer Lebensgefahr sein. Ihr Unfall weckt schlimme Erinnerungen an den Tod von Ingo Kantorek im August 2019. Auch er Star eines Reality-TV-Formats und in einem schnellen Wagen unterwegs.

„Keine Bremsspuren“ bei Ingo und Suzana Kantorek

Ingo Kantorek und seine Frau Suzana starben 2019 gemeinsam bei einem fürchterlichen Unfall. Offenbar völlig ungebremst raste ihr Mercedes X-Klasse damals in einen LKW-Anhänger. Suzana Kantorek, die den Wagen steuerte, bog laut Polizeibericht von der Autobahn auf einen Rastplatz ab. Dabei soll die 48-Jährige eine Betonleitwand gestreift haben und in einen dort parkenden Lkw-Anhänger gekracht sein. Die Feuerwehr vermutete, dass sie zu schnell unterwegs war. Die Tachonadel war bei dem Unfall bei 110 Stundenkilometern stehen geblieben. Ob dies die tatsächliche Geschwindigkeit beim Aufprall war, blieb ungeklärt. Feuerwehrsprecher Rainer Just sagte damals: „Uns sind beim Einsatz in der Nacht keine Bremsspuren aufgefallen.“

Ex-„Berlin – Tag & Nacht“-Star „JJ“ liebte ihren Porsche wie „ein Wesen“

Auch Julia Jasmin Rühle, genannt „JJ“, liebt große und schnelle Autos. Bei Instagram posiert sie immer wieder mit ihrem geliebten Porsche Mecan. Dieser wurde bei dem Unfall jetzt komplett zerstört. „Man konnte nicht einmal mehr das Modell erkennen”, so ein Polizeisprecher gegenüber RTL. Die 33-Jährige war in Richtung Prenzlau unterwegs, als der Porsche in einer Rechtskurve gegen die Mittelleitplanke krachte und sich mehrfach überschlug. Julia Jasmin musste aus dem Wrack geschnitten werden.

Ihren schnellen Flitzer liebte sie so sehr, dass sie dem Wagen sogar eine Liebeserklärung bei Instagram schrieb: „Wer kennt es, einfach diese endlose Liebe und die Symbiose mit seinem Fahrzeug … Ich freue mich jeden einzelnen Tag über jeden gemeinsamen Kilometer , über jede Verschönerung an ihm, über jede verrückte Fahrt! Ich würde auf so viele andere Sachen verzichte, um mein Auto zu behalten, weil es einfach meine Leidenschaft ist!!! Mein Auto ist für mich kein Wertgegenstand, für mich ist es ein Wesen!!!“

„Berlin – Tag & Nacht“-Star hätte für immer gelähmt sein können

„Berlin – Tag & Nacht“-Kollegin Elene Lucia Ameur (27), die 2020 in den „Promi Big Brother“-Container zog, warnte im selben Jahr eindringlich vor den Gefahren zu schnellen Fahrens. Elf Jahre zuvor war die Darstellerin der „Zoe Schuster“ in einen Autounfall verwickelt, bei dem sie für immer im Rollstuhl hätte landen können. Oder sterben.

Gegenüber der „Bild“ erzählte Elene, dass sie als Beifahrerin in einem Wagen saß, dessen Fahrer das Auto mit 80 Stundenkilometern gegen einen Baum setzte. „Ich wurde durch ein Seitenfenster mehr als 15 Meter weit vor einen Hauseingang geschleudert (…) und das war noch mein Glück. Im Auto wäre ich zerquetscht worden und gestorben.“

Elene hatte sogar noch mehr Glück. Sechs Wirbel wurden bei dem Unfall angebrochen und ein Jahr lang habe sie einen Fixateur tragen müssen, damit ihre Wirbelsäule wieder zusammenwachsen konnte. „Wäre ein Wirbel höher gebrochen, wäre ich heute querschnittsgelähmt (…) Ich wurde sofort notoperiert und in ein künstliches Koma versetzt. Alleine das hat drei Wochen gedauert“, sagte sie damals in der „Bild“. (csp)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel