Nach Maledivenurlaub: Richard Lugner liegt im Krankenhaus

  • Richard Lugner wird derzeit im Krankenhaus behandelt.
  • Der Bauunternehmer leidet nach eigener Aussage an Darmblutungen.
  • Zuvor war er über mehrere Wochen auf den Malediven im Urlaub.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Große Sorge um Richard Lugner: Der Maledivenurlaub des österreichischen Baulöwen endete in einem Klinikaufenthalt.

Der 88-Jährige wurde offenbar nach seiner Rückkehr in Wien ins Krankenhaus, wie er der österreichischen Zeitung “Kurier” bestätigt hat. Der Grund: “Ich habe wegen Darmblutungen das Spital aufgesucht.”

Baulöwe bald wieder gesund?

Lugner scheint jedoch inzwischen auf dem Weg der Besserung zu sein. “Der Eingriff ist beendet und ich bekomme noch zwei Bluttransfusionen“, sagt der 88-Jährige. Schmerzen habe er derzeit keine, verlassen darf er das Krankenhaus aber noch nicht.

Trotz der aktuellen Corona-Lage wollte Lugner nicht auf seinen Urlaub am Meer verzichten. Auf den Malediven hat der Österreicher kürzlich die Feiertage verbracht.

Er stellt jedoch klar, dass er noch auf den Inseln einen Corona-Test habe machen lassen, der negativ ausgefallen sei. “Heute habe ich auch noch zur Sicherheit einen in Wien gemacht, da bekomme ich morgen Früh das Ergebnis“, versichert er.

Lugners schwerer Sturz

Erst im August 2020 hatte Lugner einen längeren Krankenhausaufenthalt. Der Wiener Bauunternehmer stürzte in seinem Haus und brach sich dabei die Oberschenkelgelenkskapsel.

Anschließend kam es zu einigen Komplikationen, darunter einer Lungenentzündung sowie Darmblutungen© 1&1 Mail & Media/spot on news

Jahreswechsel im Krankenhaus: Model Nico Schwanz hat nach Not-OP neun Kilo abgenommen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel