Nach Selbstmord von Benjamin Keough: Erstes Foto von Lisa Marie Presley

Spaziergang in Los Angeles

Ungeschminkt und mit einem XXL-Pulli wurde Lisa Marie Presley (52) nun das erste Mal seit dem Selbstmord ihres Sohnes Benjamin Keough (†27) gesichtet. Es ist ihr anzusehen, wie sehr sie der Tod ihres geliebten Sohnes belastet.

Ihre Schwägerin in spé gibt ihr Kraft

Es ist kein leichter Gang für Lisa Marie Presley. Gemeinsam mit der Freundin ihres Sohnes Benjamin Keough verlässt die 52-Jährige ein Hotel in Los Angeles. Beide stützten sich gegenseitig, halten Händchen. Sie tragen weite Klamotten, eine Sonnenbrille verdeckt die Trauer in ihren Gesichtern.

Seit dem Selbstmord von Ben hält sich Lisa Marie Presley Medienberichten zufolge in dem Beverly Hills Hotel in LA auf. Auch Diana Pinto soll dort nun eingecheckt haben. Sie sei angeblich zuhause gewesen, als ihr Freund sich das Leben nahm. Der Polizei soll sie anschließend gesagt haben, dass sie fürchte, Lisa Marie würde sie “beschuldigen” und “hassen”, da sie den Selbstmord nicht verhindern konnte.

Doch dem scheint nicht so zu sein. Im Gegenteil! Dem Foto nach zu urteilen, geben sich die beiden aktuell gegenseitig Kraft und versuchen die schwere Zeit gemeinsam zu bewältigen.

Im Video: Elvis Presleys Enkel mit gerade mal 27 Jahren gestorben

Hilfe bei Selbstmordgedanken

Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden oder Sie jemanden kennen, der daran leidet, können Sie sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie erreichen sie telefonisch unter 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel