Nach Tod des Kultkomikers: WDR ändert das Programm

Sein Tod kam überraschend – nicht nur für seine Fans, auch für seine Familie. Ludger Stratmann ist am Mittwoch mit 73 Jahren gestorben. Nun hat der WDR reagiert und sein Programm umgestellt.

Die Nachricht erschütterte nicht nur das Ruhrgebiet. Ludger Stratmann war deutschlandweit ein gefeierter Komiker, zählte zu den erfolgreichsten Kabarettisten des Landes. Um den TV-Star, der bis 1998 als Arzt arbeitete, zu ehren, hat der WDR angekündigt, sein Programm anzupassen. Freitag und Samstag sollen am späten Abend nun Sendungen laufen, die an den beliebten Kabarettisten erinnern.

Zwei Nächte Stratmann

So steht für den 27. August nun ab 23:30 Uhr “Dem Pott sein Doktor” auf dem Programm. Ab 00:30 Uhr übernimmt “Doktor Stratmann: Bei mir ums Eck” und um 01:15 Uhr geht es “Zum Lachen ins Revier”.

Am Samstagabend geht es dann um 22:30 Uhr mit “15 Jahre ‘Stratmanns’ – Das Beste aus Jupps Kneipentheater” weiter, um 23.30 Uhr folgt “Dr. Ludger Stratmann Solo – Kunstfehler” und um 01:00 Uhr “Dr. Ludger Stratmann – Machensichmafrei, bitte!”, Teil eins und Teil zwei.

  • Chris de Burgh: ”Daran werden Familien zerbrechen”
  • Debatte um Sternchen: Dieter Hallervorden hält nichts vom Gendern
  • Zum Tod von Charlie Watts: Der Stoiker hinter Keith und Mick

Die eigentlich für Freitag- und Samstagnacht geplanten Sendungen wie der “Kölner Treff” oder “Erlebnisreisen: Osttirol”, “Der tolle Schlagerabend” und “Die Carolin Kebekus Show” entfallen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel