Nach Tod von Jan Hahn: "Beschämend!" Unverständnis auf Twitter für pietätlose Spekulationen

Der Schock sitzt noch immer tief: Jan Hahn ist im Alter von nur 47 Jahren gestorben. Pietätlose Spekulationen um Covid-19 oder eine Corona-Impfung als Todesursache sorgen auch Tage nach seinem Tod für Entsetzen auf Twitter.

Schock-Nachricht am Mittwochnachmittag: Jan Hahn ist tot. Der beliebte Moderator starb völlig unerwartet im Alter von nur 47 Jahren. Freunde, Kollegen und Fans zeigten sich schockiert und brachten ihre Trauer in den sozialen Netzwerken zum Ausdruck. Als Todesursache wurde zunächst nur eine “kurze, schwere Krankheit” genannt, weshalb prompt haltlose Spekulationen die Runde machten, der”Guten Morgen Deutschland”-Liebling sei an Corona oder infolge der Corona-Impfung gestorben.

Nach Tod von Jan Hahn: RTL erstickt Spekulationen um Todesursache im Keim

RTL erstickte diese Gerüchte unverzüglich im Keim und stellte klar, dass Jan Hahn an Krebs gestorben sei. “Aus Rücksicht auf seine Familie und Freunde möchten wir herzlich darum bitten, von weiteren Spekulationen rund um die Todesursache abzusehen”, hatte der Kölner Privatsender am Freitag verkündet. Wann der Moderator die Krebs-Diagnose erhalten hatte oder wie lange ihm die Ärzte noch gaben, ist nicht bekannt.

Twitter unter Schock! Kein Verständnis für Gerüchte um Todesursache von Jan Hahn

Auch auf Twitter wurden die pietätlosen Gerüchte um die Todesursache von Jan Hahn scharf verurteilt. Zahlreiche User und Userinnen zeigten sich entsetzt darüber, welche wilden Behauptungen zu seinem Tod in Umlauf gebracht wurden. “#JanHahn Rest in peace, du hast uns zu deinen Lebzeiten viele angenehme und auch lustige Momente beschert. Ich verstehe die Leute nicht, die jetzt schon nach Todesursachen suchen und behaupten, dass er an einer Corona – Impfung verstorben sei!”, heißt es in einem Tweet.

“Beschämend”! So denkt Twitter über die Spekulationen zu Jan Hahns Tod

Auch andere Nutzer und Nutzerinnen hatten für die Spekulationen kein Verständnis. “Man konnte ja quasi die Uhr danach stellen, daß 2 Sekunden nach seinem Tod die ganzen Hirntoten mit ihren kaputten ‘Es war Corona’ bzw ‘Es war die Impfung’ Theorien zu Jan Hahn’s Tod um die Ecke kommen. Beschämend”, macht dieser User seinem Unmut Luft. Ähnlich sieht es eine weitere Nutzerin und schrieb: “Ist es reine Sensationsgier oder warum taucht immer wieder die Frage (und wilde Spekulationen) zum plötzlichen Tod von #JanHahn auf? Der Mensch kann an so vielen Dingen erkranken und auch sterben. Dafür nun die Sau Impfung oder Corona durchs Dorf zu treiben ist geschmacklos.”

“Spekulationen über Jan Hahn’s Tod, ob #Corona oder #Impfung, ist Geschmacklos & Pietätlos… Zeigt am Ende das Sie und andere, nicht dran denken, wie sich Angehörige nun fühlen, nach diesen Verlust… Schämen Sie sich! #RIP #JanHahn”, bringt es auch dieser Twitter-User auf den Punkt.

Jan Hahn hatte von 2001 bis 2016 das “Sat.1-Frühstücksfernsehen moderiert. Im Jahr 2017 war er zu RTL gewechselt und gehörte seitdem zum Team von “Guten Morgen Deutschland”.Er hinterlässt drei Kinder.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel