Nach Verhaftung: Kailyn Lowry muss keinen Prozess befürchten

Im vergangenen Herbst entsetzte Kailyn Lowry (28) ihre Fans: Sie wurde nach einem Vorfall häuslicher Gewalt festgenommen. Bekannt geworden war sie durch das US-Reality-Format Teen Mom, das junge Mütter durch ihre Alltagssorgen begleitet. Dort war sie in der zweiten Staffel zu sehen. Im vergangenen Oktober soll Kailyn ihren Ex-Freund Chris Lopez nach einem Streit geschlagen haben. Jetzt steht fest, dass die Angelegenheit nicht vor Gericht geht.

Wie Hollywood Gossip berichtete, habe sich der Streit damals entsponnen, weil Chris dem gemeinsamen Sohn einen neuen Haarschnitt verpasst hätte, ohne das mit Kailyn abzusprechen. Mittels eines amtlichen Antrags auf Verzicht einer Anklageerhebung hatte die 28-Jährige versucht, einen Prozess zu verhindern – mit Erfolg! Allerdings habe Chris ohnehin keine Anzeige erstattet, sodass die Sache zu den Akten gelegt werden könne, hieß es weiter.

Ihre Fans unterhält Kailyn seit einiger Zeit auch mithilfe eines Podcasts. Unter dem Titel “Baby Mamas No Drama” bespricht sie mit Co-Moderatorin Vee Rivera Themen rund um Mutterschaft und die Tücken des Alltags. Ihr Publikum wird sicherlich erleichtert sein, dass sie dafür jetzt wieder volle Energie hat.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel