Nach Verkauf: "Bares für Rares"-Kandidat will Objekt zurück

Dieser Bares für Rares-Kandidat konnte sich offenbar nicht von seinem Sammlerstück trennen! Für gewöhnlich sind sich die Gäste in Horst Lichters (59) TV-Trödelshow sicher, ihren mitgebrachten Gegenstand an einen der Händler verkaufen zu wollen. Bei Werner Kanthak aus Erkrath verlief der Verkauf seines Bildreliefs mit Hirschmotiv jedoch anders als erwartet: Einige Tage nach dem Kauf der Händlerin forderte Werner die Rarität zurück!

Diesen Vorfall wird Händlerin Susanne Steiger (38) so schnell wohl nicht vergessen. In der Rubrik Lieblingsstücke ließ die Trödel-Liebhaberin die Geschichte nun noch mal Revue passieren. Für 250 Euro konnte sich Susanne gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und ergatterte das seltene Kunstwerk. Nachdem die Sendung längst abgedreht war, meldete sich der Verkäufer Werner per Telefon bei Susanne und erkundigte sich nach seinem Bild.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Susanne das Kunstwerk längst restauriert. Das aufbereitete Kunstwerk schien Werner so gut zu gefallen, dass er es prompt zurückhaben wollte. Doch der plötzliche Sinneswandel kam leider zu spät – die Rarität war bereits für einen anderen interessierten Kunden reserviert worden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel