Natascha Ochsenknecht will ihr Leben ändern

Natascha Ochsenknecht will ihr Leben ändern

Mit 55 fängt das Leben für Natascha richtig an

Große Klappe und immer ein frecher Spruch auf den Lippen, das ist Natascha Ochsenknecht (55). Doch 2019 war nicht einfach für sie. Anfang September wurde die 55-Jährige operiert, weil ihr eine Zyste an der Wirbelsäule entfernt werden musste. Auf Instagram findet sie jetzt ganz deutliche Worte à la Ochsenknecht für ihr turbulentes Leben. Denn, „nach katastrophalen und peinlichen Wegen in meinem Privatleben, geht’s mir endlich mal richtig gut.“

Single sein, „war die Beste Entscheidung“

Nach der OP geht es Natascha wieder besser, aber mit den Männern will es noch nicht klappen. Im April 2019 trennt sie sich vom Kameramann Oliver Schumann und hat seither nicht den richtigen Partner gefunden. Kein Problem, findet sie: „Seit einem Jahr bin ich freiwillig als Single unterwegs und es war die Beste Entscheidung. Lange genug habe ich meine Partner beschützt und alles für sie getan, damit sie gut da stehen.“ Häufig sei sie deshalb ins falsche Licht gerückt und als „dominante Frau“ gesehen worden. Doch auch Tränen hat das starke Model vergossen. „Mein Name wurde benutzt“, meint sie. 

View this post on Instagram

Werbung // Happy Natascha 😊 Nach katastrophalen und peinlichen Wegen in meinem Privatleben geht’s mir endlich mal richtig gut. Seit einem Jahr bin ich freiwillig als Single unterwegs und es war die Beste Entscheidung. Lange genug hab ich meine Partner beschützt und alles für sie getan damit sie gut da stehen. Leider habe ich mich selber dadurch ins falsche Licht gerückt und stand als dominante Frau da die hart durchs Leben geht und ein Mann nichts zu melden hat. Ich habe mich geschämt und viele Tränen gelassen und habe natürlich auch Fehler gemacht. Wurde nach Strich und Faden belogen und betrogen. Mein Name wurde benutzt und ums kurz zu sagen…… Ich war einfach ein Idiot . Ab jetzt kommen mir keine Sonderangebote mehr ins Haus sondern nur noch Qualität. Geduld ist großartig aber meine war einseitig zu groß. Ich drücke Euch allen die Daumen das Ihr auch Euren Weg findet und Euch nicht auch alles bieten lasst sondern kämpft und nicht aufgebt. Am Ende siegt die wahre Liebe und nicht die Rolex 😂 #karmawirdsschonrichten Foto @jennifertoebbenphotography Makeup @ninag_makeup @greatlengths ❤️

A post shared by NATASCHA OCHSENKNECHT (@nataschaochsenknecht) on

Ein Beitrag geteilt von NATASCHA OCHSENKNECHT (@nataschaochsenknecht) am

„Ich war einfach ein Idiot“

Das alles soll sich jetzt ändern: „Ums kurz zu sagen, ich war einfach ein Idiot. Ab jetzt kommen mir keine Sonderangebote mehr ins Haus sondern nur noch Qualität. Geduld ist großartig aber meine war einfach zu groß.“

Für ihre Follower hat sie eine Botschaft: „Ich drücke euch allen die Daumen, dass ihr auch euren Weg findet und euch nicht auch alles bieten lasst, sondern kämpft und nicht aufgebt. Am Ende siegt die wahre Liebe und nicht die Rolex.“ Sie ist und bleibt eben eine Powerfrau. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel