Neu-Mama Paloma Faith weint oft wegen Stillproblemen

Das Stillen bereitet der frischgebackenen Zweifach-Mama Paloma Faith (39) Probleme. Die Sängerin verkündete im Februar, dass sie zum zweiten Mal Mutter einer kleinen Tochter geworden ist. Im Netz spricht sie seither immer wieder offen darüber, welche Schwierigkeiten das Muttersein mit sich bringen kann. Auch ihr Baby zu füttern, hat sich für Paloma zu einer kleinen Herausforderung entwickelt: Sie weint sogar oft, weil ihr Töchterchen nicht gestillt werden will!

Das verriet die 39-Jährige jetzt in einem Instagram-Post. Ihre ältere Tochter hat die “Only Love Can Hurt Like This”-Interpretin sieben Monate lang ausschließlich gestillt. Bei ihrem zweiten Kind wollte sie eigentlich tagsüber stillen und nachts mit dem Fläschchen füttern – doch da macht ihr ihr Baby nun einen Strich durch die Rechnung. “Mir ist aufgefallen, dass sie einmal saugt und dann sofort Milch erwartet wie bei der Flasche. Nach dreimal saugen fängt sie an zu schreien, als wollte sie sagen: ‘Da kommt nichts raus!’ Dann fängt sie an zu weinen und schlägt mich”, heißt es in ihrem Post. Für Paloma ist es sehr schwer zu akzeptieren, dass ihr zweites Kind lieber mit der Flasche gefüttert werden will. “Ich weine deswegen viel. Ich will mit ihr dieselbe Verbindung haben, wie ich sie mit meinem ersten Kind gespürt habe”, erklärte sie ihre Frustration.

Durch die Stillprobleme hat sie immer wieder mit Selbstzweifeln zu kämpfen. Im Endeffekt möchte sie aber das tun, was ihre Kleine will. “Alle Mütter sind großartig, egal ob man stillt, abpumpt oder mit Milchpulver füttert, aber jede dieser Entscheidungen scheint auch ihre Nachteile zu haben. Vielleicht ist das die Lektion, die man als Elternteil lernen muss?”, beendete sie ihr Posting.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel