"Nicht einfach": Anna über Verhältnis zu Papa Boris Becker

Mit ihrem Vater Boris Becker (53) scheint Anna Ermakova (21) nicht viel zu verbinden! Erst vor wenigen Wochen präsentierte der ehemalige Profisportler in Palma, wie gut seine Patchworkfamilie funktioniert. Dabei waren allerdings lediglich seine Söhne Noah (27) und Elias (22) sowie seine Ex-Frau Barbara (54) an der Seite der Tennislegende. Boris’ Tochter Anna, die aus einer kurzweiligen Liaison mit dem Model Angela Ermakova hervorging, blieb dem Familientreffen fern. Nun spricht diese offen über die Beziehung zu ihrem Papa.

Anders als mit ihrer Mutter hatte die 21-Jährige mit Boris insbesondere während der Gesundheitskrise kaum etwas zu tun, wie sie im Bild-Interview berichtet. In dieser Zeit habe Anna sich intensiv mit ihren Familienverhältnissen auseinandergesetzt: “Ich war damit konfrontiert, über meine Familie nachzudenken, in einer ganz neuen Weise. Zu sehen, wer wirklich fair ist. Wer es versucht, und wer einem wirklich zur Seite steht.” Außerdem ergänzt sie: “Wir leben fast alle an unterschiedlichen Orten. Wir sind nicht miteinander aufgewachsen. Es ist alles nicht einfach.”

Dass sie aber sehr wohl etwas mit ihrem Papa verbindet, ist Anna bewusst. “Offensichtlich mein Aussehen. Das sagt jeder. Meine Haare, mein Gesicht. Vielleicht ist es gut, stark zu sein wie er”, erzählt der Rotschopf. Anstatt einer Tennis- wolle sie aber eine Schauspielkarriere einschlagen. “Ich bin zwar schüchtern und habe Angst, abgelehnt zu werden – trotzdem will ich es versuchen!”, zeigt die Beauty sich optimistisch.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel