"Nicht so unfassbar hübsch": Julian zweifelt an Bachelorette

Denkt Julian Dannemann (27) etwa darüber nach, bei Die Bachelorette das Handtuch zu werfen? Eigentlich lief für den Hamburger bisher alles ziemlich rund. Rosenverteilerin Maxime Herbord (26) schien großes Interesse an ihm zu haben und lud ihn bereits zum zweiten Mal zum Einzeldate ein. Nachdem der Trader die Brünette aber mit einem Kuss überrumpelt hatte und Maxime das Ganze etwas langsamer angehen lassen wollte, scheinen bei ihm erste Zweifel zu kommen. Julian ist sich nicht sicher, ob die Halbniederländerin das ganze Drama wert sei – und zweifelt nicht nur an ihr, sondern auch an sich selbst.

“Seitdem ich hier bin, bin ich null cool. Ich sitze in diesem fucking Flugzeug und gebe ihr einen Bussi – wie ein Kleinkind. Das Flugzeug war kacke, da am Strand war es beschissen. Das sind die peinlichsten Momente in meinem Leben. Das bin ich nicht”, entrüstete sich der 27-Jährige im Gespräch mit seinem Konkurrenten Dominik Bobinger (31). In der Männervilla stören ihn außerdem die Unordentlichkeit und die fehlende Hygiene. Der BWL-Student erkennt sich laut eigener Aussage teilweise nicht wieder und kann seinen Frust darüber nur schwer verbergen.

“Das ist so eine Situation, wo ich mir denke: Warum tut man sich das an?”, wandte er sich schließlich fragend an Mitstreiter Raphael Fasching (23). Maxime sei seiner Meinung nach hübsch und smart, aber könne wohl nicht alle anderen Ladys draußen ausstechen. “Es ist nicht so, dass ich sagen würde: Sie ist unfassbar intelligent oder so unfassbar schlau oder hübsch”, gab er zu und war sich nicht sicher, ob er sich für den Kampf um das Herz der 26-Jährigen weiterhin vor ganz Fernsehdeutschland bloßstellen wolle.

Alle Infos zu “Die Bachelorette” auf TVNow.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel