Nina Bott entdeckt Fotos ihrer Kinder auf Darknet-Seiten!

Schauspielerin Nina Bott (42) ist glückliche Mutter von drei Kindern und momentan mit dem vierten schwanger. Ihr Leben als Mehrfach-Mama teilt die ehemalige GZSZ-Darstellerin regelmäßig mit ihren Followern im Internet – bis vor Kurzem inklusive Fotos, auf denen die Gesichter ihrer Sprösslinge zu sehen sind. Doch das soll nun ein Ende haben: Die Hamburgerin hat erfahren, dass Bilder ihrer Kinder auf einer Kinder-Bewertungsplattform für Pädophile zu finden sind.

Diese Entdeckung war ein riesiger Schock für die Blondine – auch wegen folgender Tatsache: “Es ist eben nicht ein sexy Outfit oder ein Badeanzug oder eine heiße Pose. Es ist einfach ein ganz normales Kinderfoto. Es kann das Lächeln sein, alles kann pädophile Menschen triggern”, zeigt sie sich sichtlich erschüttert im Gespräch mit RTL. Nachdem sie im Juni erfahren hatte, dass Fotos ihrer Kinder im Darknet auf Pädophilenseiten existieren, hat bei Nina offenbar ein Umdenken stattgefunden: Sie postet nur noch Beiträge, auf denen ihr Nachwuchs nicht deutlich erkennen ist: “Man sieht halt keine Kindergesichter mehr. Man sieht trotzdem den Familienalltag. Und ich finde es auch völlig in Ordnung. Einfach auf Nummer sicher”, führte sie aus.

Amira (28) und Oliver Pocher (42) hatten im Sommer öffentlich gemacht, dass Bilder von Promi-Kids auf verbotenen Webseiten zu finden sind: “Es sind Profile von Kindern wie Leo, das muss der Sohn von Nina Bott sein, Luna, das ist die Schwester. Mia Rose wurde uns zugeschickt. Juna, Miley – also die Kinder von Anne Wünsche. Emil-Ocean und Yoko von Janni und Peer Kusmagk”, zählte Amira damals in ihrem Podcast Die Pochers hier! auf, den sie zusammen mit ihrem Mann betreibt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel