"No Angels"-Star Jessica Wahls: Der wahre Grund für ihren Ausstieg!

Jetzt spricht sie Klartext

Jessica Wahls verließ 2003 die “No Angels” unfreiwillig.

Offenbar wollte die Plattenfirma keine zweite Mutter in der Band.

Umso glücklicher ist die Sängerin nun, bei dem Comeback der Girlband dabei zu sein.

Für Jessica Wahls, 44, geht mit der Reunion ihrer alten Girlband “No Angels” ein Traum in Erfüllung. Diese verließ nämlich die Band, während sie noch existierte. Jetzt spricht die Sängerin endlich Klartext über ihren Ausstieg!

Unfreiwilliger Ausstieg

Die “No Angels” feierten ihre Blütezeit in den Jahren 2001 und 2002. “Daylight in Your Eyes” katapultierte die junge Girlband damals an die Spitze der deutschen Charts. Noch immer gilt die Gruppe als erfolgreichste deutsche Girlgroup aller Zeiten. Auch nach ihrem Durchbruch mit “Daylight” feierte die Band noch kleinere Erfolge. Eine konnte jedoch nicht die ganze Zeit dabei sein: Sängerin und Bandmitglied Jessica Wahls. 2003 verließ diese die Band. In einem RTL-Interview verriet sie jedoch kürzlich, dass ihr Ausstieg alles andere als freiwillig war. Offenbar hat die Plattenfirma sie aus der Band geworfen, nachdem sie Mutter geworden ist:

Die Angst war groß, dass wenn irgendwas ist, dann eventuell zwei Mamis ausfallen.

Wahls stellt heute klar, dass sie ihre Musikkarriere und die Erziehung ihres Kindes durchaus unter einen Hut bekommen hätte. Die Plattenfirma gab ihr früher jedoch nicht die Chance. Ihr unfreiwilliger Ausstieg machte der Mutter lange zu schaffen. 

Mehr über die “No Angels”:

  • Verwirrung um No Angels Comeback bei Florian Silbereisen 
  • No Angels: Offizielles Comeback!
  • “No Angels” Lucy Diakovska: Traurige Nachricht

Vorfreude und Aufregung vor Comeback

Umso mehr hat sich die Sängerin gefreut, dass es 2021 wieder zur Reunion der Band kam. Die “No Angels” legten zu viert ihren größten Hit “Daylight in Your Eyes” nochmal neu auf. Die lange Bühnenpause macht sich jedoch bei Jessica Wahls bemerkbar. Vor ihrem ersten großen Comeback-Auftritt war die Sängerin sehr aufgeregt:

Mir war die ganze Woche irgendwie schlecht. Ich konnte nicht wirklich essen, ich konnte nicht schlafen.

Da sieht man auch Profis bekommen ab und zu Lampenfieber!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel