"Nur noch erfolgreiche Sportler": Sophia Thomalla schickt fiesen Diss an Ex-Freund Loris Karius

Neue Liebe will sie allen zeigen

"Nur noch erfolgreiche Sportler": Sophia Thomalla schickt fiesen Diss an Ex-Freund Loris Karius

"Bin sehr stolz auf ihn"

Ob Turtelfotos auf Instagram oder Küsse in aller Öffentlichkeit: Sophia Thomalla (32) fällt es nicht schwer, offen mit ihrer neuen Beziehung umzugehen. Die 32-Jährige hat sich Alexander Zverev (24) geangelt, den erfolgreichsten Tennisstar Deutschlands – eine Tatsache, auf die sie mächtig stolz zu sein scheint. Für Ex Loris Karius hingegen hat sie nur noch Seitenhiebe übrig.

Fieser Diss bei "World Wide Wohnzimmer"

Als im vergangenen Jahr Turtelfotos von Loris Karius und einer unbekannten Brünette aufgetaucht sind, dürfte das für seine Freundin Sophia Thomalla ein heftiger Schlag ins Gesicht gewesen sein. Mittlerweile hat sie die plötzliche Trennung bestens verkraftet und hat für ihren Ex nur noch ein müdes Lächeln übrig. Im Rahmen der YouTube-Show „World Wide Wohnzimmer“ konterte sie auf die scherzhafte Frage, ob sie sich bei „Wer wird Millionär“ die Nummer eines Sportlers gesichert habe: „Ab jetzt nur noch erfolgreiche Sportler.“

Ein übler Diss in Richtung ihres Ex-Partners, immerhin steckt der Fußballer gerade ziemlich in einem Karriereloch fest. Bei seinem Verein FC Liverpool sitzt er als zweiter Keeper lediglich auf der Bank und auch bei Union Berlin, an die er ausgeliehen war, spielte er keinerlei Rolle. Sophias Neuer Alexander Zverev hingegen genießt derzeit den Zenit seiner Karriere. Kein Wunder, dass die 32-Jährige so stolz ist, sich mit ihm ganz öffentlich zu präsentieren.

"Bin sehr stolz auf ihn"

„Heutzutage denke ich mir, wenn ich mit jemanden so Bekanntem […] zusammen bin, dann lässt es sich gar nicht vermeiden – die Leute schreiben sowieso“, erklärte sie am Mittwoch im „Sat.1-Frühstücksfernsehen“. Ihr sei es lieber, eigenständig „gute Fotos“ zu teilen, „anstatt alles klammheimlich zu machen“.

Würde sie das nicht tun, gebe es Bilder von ihnen vor dem Supermarkt „mit den Haaren auf halb Zwölf mit einer beschissenen Klamotte – und das ist dann das Foto von einem prominenten Paar“, erklärte Thomalla. Die Heimlichtuerei von anderen prominenten Paaren könne sie nicht nachvollziehen: „In meinen Augen ist das anstrengend. Ich respektiere das, aber ich bin da mittlerweile easy going.“ Sie und Zverev seien sich bezüglich des öffentlichen Umgangs um ihre Partnerschaft schnell einig gewesen: Sie wollen „entspannt“ bleiben.

Deshalb ist ihre Beziehung so "einfach"

Dass sie Personen des öffentlichen Lebens seien, würde ihre Beziehung sogar unkomplizierter machen. „Wenn sich beide mit der Öffentlichkeit auseinandersetzen müssen, versteht man das Leben des anderen etwas einfacher“, sagt sie. Was andere darüber denken, sei Thomalla „wurscht“: „Ob schwierig oder einfach – die Liebe fällt dahin, wo sie hinfällt.“ Die 32-Jährige sei „sehr, sehr stolz“ auf Zverev: „Er weiß, dass er sich zu hundert Prozent auf mich verlassen kann – egal, ob er gewinnt oder verliert – ich bin da!“

Sophia Thomalla begleitete ihren Partner bereits zu mehreren Tennis-Turnieren, unter anderem in Wien und Paris. Ihre Liebe hatten die beiden Anfang Oktober öffentlich gemacht.

spot on news / cch

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel