Opernstar Jay Alexander: Ehe-Aus nach 15 Jahren

Die vergangenen Monate waren für viele Künstler eine echte Herausforderung – für Opernsänger Jay Alexander nicht nur finanziell, sondern auch privat. Nach fast 16 Jahren Ehe ließ er sich nun scheiden.

Im September 2005 hatten sich Jay Alexander und Vanessa das Jawort gegeben. Im vergangenen Jahr feierten die beiden ihren 15. Hochzeitstag. Wenige Monate später ist seine Frau weg. Das Ehe-Aus habe ihn “kalt erwischt”.

“Vanessa hatte sich neu verliebt”, erklärt der 49-Jährige weiter. “Das kann schon mal vorkommen in einer langen Ehe, aber es war eben nicht nur eine Liaison, sondern etwas Ernstes.” Vanessa lebe bereits mit ihrem neuen Partner zusammen. Dort wohnt auch die zwölfjährige Johanna. Der drei Jahre ältere Sohn Elias ist beim Vater geblieben.

“Ich wollte eine klare Linie”

Unter die Trennung hat das Paar bereits einen Schlussstrich gezogen. Die Scheidung ist durch. “Ich wollte eine klare Linie”, so Jay Alexander. “Es wird ja nicht besser, wenn jeder sein eigenes Leben lebt, man aber auf dem Papier noch verheiratet bleibt. So ist das ein sauberer Schluss und ich kann meinen Blick wieder nach vorne richten.”

Durch die Scheidung fühle er sich wieder frei. “Ich habe Vanessa sehr geliebt. Aber gerade, wenn man liebt, muss man den anderen auch loslassen können, wenn derjenige nicht mehr glücklich ist.”

  • Palina Rojinski: Das sind meine Learnings aus der Pandemie
  • Im Italienurlaub: Caroline Beil: Spontane zweite Hochzeit mit ihrem Mann
  • Sarah Engels: ”Ich kann die Schwangerschaft wieder mehr genießen”

Schuld an der Trennung sei auch die Corona-Pandemie gewesen. Gleich der erste Lockdown hatte das Leben des Musikers auf den Kopf gestellt. Auftritte wurden abgesagt, Angebote blieben aus, der Sänger war nur noch zuhause. “Corona war dann wie ein Brennglas für unsere Ehe”, weiß Jay Alexander heute.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel