Patrick Lindner kurz vor Ruin: Er kann seine Lebensversicherung nicht mehr zahlen

Schlagerstar hat Existenzängste

Am 8. März hatte Patrick Lindner (59) seinen letzten Auftritt. Danach sollte eigentlich seine ausverkaufte Tournee stattfinden sowie einige weitere Auftritte. Doch die Corona-Pandemie machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Seitdem hat der Schlagerstar keine Einnahmen mehr – und steht kurz vor dem Ruin, wie er der Bild-Zeitung verrät.

„Ich weiß nicht, wie und wann es weitergeht!“

Keine Auftritte – kein Geld! Auf dem Konto von Patrick Lindner sieht es aktuell düster aus. Die Konsequenzen: “Ich habe zum Beispiel die Zahlungen für meine Lebensversicherung, meine Altersvorsorge, gestoppt. Das kann ich mir gerade nicht leisten. Das wird sich leider im Alter rächen”, verrät der Schlagerstar. Keine leichte Situation für Lindner, wie er offen zugibt: “Natürlich habe ich Existenzängste. Denn ich weiß nicht, wie und wann es weitergeht.”

Patrick Lindner ist kein Einzelfall! Neben zahlreichen weiteren Sängern steht auch die Existenz von sämtlichen Technikern, Eventagenturen und allen Personen, die an der Musikbranche beteiligt sind, auf dem Spiel. Für den Künstler eine absolute Katastrophe: “Ich fühle mich von der Regierung und von Frau Merkel im Stich gelassen. Es wäre gut, wenn die Kanzlerin hinter uns Künstlern stehen würde.”

Hündchen Obelix ist Balsam für seine Seele

Die unfreiwillige Freizeit verbringt Patrick Lindner aktuell übrigens mit seinem Partner Peter Schäfer (60), den er demnächst heiraten will, und Hündchen Obelix. “Er hilft mir durch den Corona-Lockdown”, schwärmt er über das zottelige Fellknäuel. Obelix wurde von dem Paar Ende letzten Jahres aus dem Gnadenhof Gut Aiderbichl in Henndorf adoptiert.

Patrick Lindner

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel