Prinz Harrys Ex-Freundin Cressida Bonas hat geheiratet

Prinz Harrys Ex-Freundin Cressida Bonas hat geheiratet

Cressida Bonas sagte im engsten Familienkreis „Ja“

Wegen der Corona-Pandemie musste die ganz große Hochzeitssause ausfallen, aber trotzdem hat Cressida Bonas (31) „Ja“ gesagt. Die Exfreundin von Prinz Harry soll am letzten Juli-Wochenende still und heimlich ihren Verlobten Harry Wentworth-Stanley (31) geheiratet haben. 

Cressidas Bruder ließ die Hochzeitsbombe platzen

Genau wie bei Prinzessin Beatrice und ihrem Edoardo soll auch die Hochzeit von Cressida und ihrem Harry Corona-bedingt nur im engsten Familienkreis gefeiert worden sein. Bei der privaten Zeremonie war auch Cressidas großer Bruder Jacobi Anstruther-Gough-Calthorpe dabei, der später in seiner Instagram-Story ein Video des Brautpaares hochludt, in dem Braut und Bräutigam in den Sonnenuntergang reiten. Dazu schrieb er: „Meine Kleine, wie sie mit ihrem Harry in eine wunderbare Zukunft davonreitet“. Damit war die Hochzeits-Bombe geplatzt.

Im Mai hatten Cressida und Harry noch verkündet, dass sie ihre ursprünglich geplante Hochzeit verschieben müssen. Das Paar ist seit August 2018 verlobt. 

View this post on Instagram

We getting married 😁🥰

A post shared by Harry Wentworth-Stanley (@harrywent) on

We getting married 😁🥰

Ein Beitrag geteilt vonHarry Wentworth-Stanley (@harrywent) am

Prinz Harry und seine Ex verstehen sich immer noch gut

Hätte Cressidas Hochzeit nicht im engsten Familienkreis stattgefunden, wäre es gut möglich gewesen, dass ihr Ex Prinz Harry auf der Gästeliste gestanden hätte. Immerhin war Cressida 2018 auch zu seiner Hochzeit mit Herzogin Meghan eingeladen. 

Cressida und Harry sollen sich über Prinzessin Eugenie (29) kennen gelernt haben. 2015 trennten sich die beiden. Es heißt, Cressida sei mit dem royalen Leben, der Etikette und dem hohen Druck nicht zurechtgekommen.

Im Video: Auch Prinzessin Beatrice musste wegen Corona ihre Hochzeitspläne ändern

Prinzessin Beatrice hat geheiratet


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel