Promi-Meinungen zur Trennung: Andrej Mangold findet's bitter

Davon ist Andrej Mangold (33) wohl nicht so begeistert. Der ehemalige Bachelor war in den vergangen Monaten in aller Munde und sorgte für reichlich Negativschlagzeilen – vor allem wegen seines vermeintlich manipulativen und ausgrenzenden Verhaltens im Sommerhaus der Stars. Jetzt wurde auch noch seine Trennung von Jennifer Lange (27) bekannt. Und das sorgte für mächtig Furore – auch andere Prominente äußerten sich öffentlich zu dem Liebes-Aus. Das findet Andrej total peinlich!

In seiner Instagram-Story äußert der 33-Jährige seinen Unmut über Personen der Öffentlichkeit, die ihre Meinung zu seiner gescheiterten Beziehung kundtun. “Ich bin ja doch sehr überrascht, wie viele Menschen es dort draußen gibt, die meinen Namen benutzen, um irgendwie Schlagzeilen zu bekommen”, kritisiert der Profi-Basketballer. Sauer aufstoßen würden ihm insbesondere diejenigen, die die Ereignisse öffentlich kommentieren, obwohl sie ihn gar nicht kennen. Verärgert richtet Andrej klare Worte an sie: “Leute, habt ihr nichts Besseres zu tun, als über mich zu sprechen? Ist euer Leben denn so langweilig, dass ihr euch über mich, die Situation oder Jennifer äußern müsst? Finde ich extrem peinlich.”

Für wen genau diese Ansage bestimmt ist, will der 33-Jährige allerdings nicht preisgeben – er wolle den betreffenden Personen nicht noch eine zusätzliche Plattform bieten. Diejenigen würden aber schon merken, dass sie gemeint sind.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel