Queen-Enkel lässt sich nach zwölf Jahren scheiden

Das britische Königshaus kommt einfach nicht zur Ruhe. Nachdem die Queen gerade erst den Abgang von Prinz Harry und Herzogin Meghan verkraften musste, sorgt schon wieder einer ihrer Enkel für Schlagzeilen. 

Das Paar lernte sich 2003 in Montreal kennen 

Der 42-jährige Peter Phillips ist der Sohn von Queen Elizabeths einziger Tochter Prinzessin Anne. Sein Vater ist Annes erster Ehemann Mark Phillips, seine Schwester ist Zara Phillips. Er wuchs ohne königlichen Titel auf, angeblich wurde ihm einst ein Grafentitel angeboten, doch er lehnte ab. Peter Phillips arbeitet als Sportmarketing-Berater. Seine Frau Autumn lernte er 2003 beim Grand Prix in Montreal kennen. Dort arbeitete die heute 41-jährige Kanadierin als Hostess.  

Peter und Autumn Phillips heirateten 2008 in der St. George’s Chapel im Windsor Castle. Die beiden wohnten in einem Nebengebäude vom Landsitz von Prinzessin Anne. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder: die neunjährige Savannah und die siebenjährige Isla. 

Queen wusste schon im vergangenen Jahr von der Trennung 

In einer offiziellen Meldung des britischen Königshauses, die zum Beispiel “BBC” vorliegt, heißt es, die Königsfamilie sei schon im vergangenen Jahr über die Trennung informiert worden. Laut britischen Medien gilt Peter Phillip als eine Art Lieblingsenkel der Queen. Die Scheidung beschreibt das ehemalige Paar in einem öffentlichen Statement als “die beste Entscheidung für die Kinder und auch für eine weiterführende Freundschaft” zwischen den einstigen Eheleuten. 

  • FBI-Ermittlungen in Epstein-Affäre: Krisengespräch wegen Prinz Andrew
  • Queen Elizabeth II.: Erster Auftritt nach ”Megxit”-Statement – mit Prinz Andrew

Die “The Sun” schreibt, der Enkel von Queen Elizabeth sei wegen der Trennung am Boden zerstört. Angeblich habe er das Ehe-Aus nicht kommen sehen und fühlte sich sicher in einer glücklichen Beziehung. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel