Reality-TV-Sternchen ist im Krankenhaus

Die Promi-News des Tages im GALA-Ticker

26. April 2021

Georgina Fleur ist im Krankenhaus

Schwanger? Nicht schwanger? Krank? Verletzt? Was ist mit Georgina Fleur, 31, los? Mit einer besorgniserregenden Story meldet sich die Reality-TV-Schönheit jetzt bei ihren Fans. Ein Boomerang-Video zeigt, dass sie im Krankenhaus ist. Ihr Arm ist mit einem Zugang versehen, dazu schreibt Georgina das Wort "Panik". Sie selbst scheint Angst vor dem zu haben, was mit ihr passiert. 

Mit der Verlinkung schürt die 31-Jährige die Gerüchte, sie sei schwanger, einmal mehr. Denn Gergina befindet sich in der Frauenklinik Heidelberg. Ob etwas mit ihrem ungeborenen Baby nicht stimmt? Ob sie wirklich in anderen Umständen ist, daraus macht Georgina bisher ein Geheimnis. Derzeit sieht alles danach aus.

Daniela Katzenberger möchte ein Geheimnis lüften

Darauf haben alle Fans von Daniela Katzenberger, 34, sehnsüchtig gewartet: Schon am 19. Mai 2021 wird sich die Mallorca-Auswanderin vor der Kamera wieder von ihrer besten Seite zeigen. Da startet die neue Staffel ihrer Erfolgsdoku "Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca".

"Sooo… In genau 4 Wochen gehts wieder los", kündigt die Doku-Queen auf ihrem Instagram-Account an. RTLZWEI zeigt dann immer Doppelfolgen. "Abgesehen davon, dass ich mir wie immer für die neue Staffel das Ärschlein aufgerissen habe, hatten wir echt mega viel Spaß und ich kann euch jetzt schon verraten: Es gibt 2 richtig krasse Highlights …" spannt "die Katze" ihre Fans auf die Folter.

https://www.instagram.com/p/CN8CQ7oje7h/

Doch die Frau von Lucas Cordalis, 53, macht es noch spannender, schreibt: "Wobei ich mir bei einem Highlight sicher bin, dass ihr das SO nicht erwartet hättet. Oh Gott, ich bin so froh, wenn ich euch endlich davon erzählen darf, ich bin so schlecht im Geheimhalten." Was Daniela Katzenberger ihren Fans da wohl sagen möchte? Bald wissen wir es!

Promi-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Promi-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel