Regisseur Joseph Vilsmaier mit 81 Jahren gestorben

Der Regisseur Joseph Vilsmaier ist tot. Er sei am Dienstag im Alter von 81 Jahren gestorben, teilte eine PR-Agentur am Mittwoch in München im Auftrag der Familie mit.

Joseph Vilsmaier ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Der gebürtige Münchner feierte mit seinem Regiedebüt, dem Heimatfilm “Herbstmilch” (1988), seinen Durchbruch – da war Vilsmaier bereits fast 50 Jahre alt.

Durch Filme wie “Stalingrad” (1993) oder “Comedian Harmonists” (1997) wurde er einem großen Publikum bekannt. Mit der Literaturverfilmung “Schlafes Bruder” sorgte er international für Aufsehen und ging 1995 sogar ins Rennen um den Oscar. Seine Tätigkeit als Regisseur übte er auch im Fernsehen aus, so dreht er alleine sechs “Tatort”-Produktionen zwischen 1974 und 1982. 

Zahlreiche Auszeichnungen als Filmemacher

Im Jahr 2006 erhielt Vilsmaier den Bayerischen Filmpreis, drei Jahre später den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten. Vilsmaier war nicht nur als Regisseur eine prägende Gestalt über die bayerische Filmszene hinaus, sondern auch als Kameramann – viele seiner Produktionen filmte er selbst. Im Jahr 2003 wurde er eines der Gründungsmitglieder der Deutschen Filmakademie. 

Der Münchner war von 1986 an mit Dana Vávrová verheiratet, bis sie im Februar 2009 verstarb. Die drei gemeinsamen Töchter Janina Vilsmaier, Theresa Vilsmaier und Josefina Vilsmaier sind allesamt als Schauspielerinnen tätig. Zum Tod ihres Vaters, der in der Filmbranche wegen seiner humorvollen und manchmal auch grantelnden Art nur liebevoll “Sepp” genannt wurde, haben sie sich bisher nicht geäußert. 

  • Im Alter von 25 Jahren: Star aus ”Die zauberhafte Nanny” ist tot
  • Bekannt aus “Wild Wild West”: Schauspieler Robert Conrad ist tot

Sein letzter Film kommt 2020 in die Kinos

Seine letzte Regiearbeit konnte Vilsmaier noch verwirklichen. Es war der Kinofilm “Der Boandlkramer und die ewige Liebe” mit Michael Bully Herbig und Hape Kerkeling in den Hauptrollen – im Dezember 2019 fiel in München die letzte Klappe, erscheinen soll der Nachfolger von “Die Geschichte vom Brandner Kaspar” am 5. November 2020. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel