Reiner Calmund will sich Fettschürze entfernen lassen

Beim ehemaligen Bundesliga-Manager Reiner Calmund (72) purzelten nach einer Magenverkleinerung Anfang 2020 im Eiltempo die Pfunde. Heute wiegt der 72-Jährige noch etwas mehr als 100 Kilo. Vor dem Eingriff waren es noch 172 Kilo. Doch durch den rapiden Gewichtsverlust blieb, wie bei vielen stark übergewichtigen Menschen, die innerhalb kurzer Zeit stark abnehmen, eine sogenannte Fettschürze zurück. Diese will sich Calmund nun entfernen lassen.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

“Ich bin auch so zufrieden, aber mir wurde geraten, die Fettschürze wegmachen zu lassen”, erklärt der 72-Jährige im Interview mit “t-online”. Ende Mai soll es soweit sein. Durch den Eingriff habe er sich dann “halbiert” und sein Ziel, die 100 Kilogramm zu erreichen, damit auch deutlich überboten. Durchgeführt wird die OP an der Uniklinik Bonn.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel