Richard Lugner muss nach Maledivenurlaub direkt ins Krankenhaus

Richard Lugner muss nach Maledivenurlaub direkt ins Krankenhaus

Darmblutungen: Richard Lugner liegt im Krankenhaus

Darmblutungen! Richard „Mörtel“ Lugner muss behandelt werden

Ein Cocktail an der Poolbar, eine Jetski-Fahrt auf dem türkisblauen Wasser oder ein romantisches Candle-Light-Dinner am Meer – genau so sahen die letzten Urlaubstage von Richard Lugner aus. Und zwar auf den Malediven! Der 88-Jährige verbrachte seinen alljährlichen Weihnachtsurlaub wieder im Paradies und hat es sich dort gut gehen lassen. Doch auf das Ende seiner Reise hätte der Bauunternehmer gerne verzichtet. Wieder zu Hause angekommen muss Mörtel Lugner nämlich ins Krankenhaus.

Vom Paradies ins Krankenhaus

Trotz weltweiter Corona-Pandemie wollte Richard Lugner auch dieses Jahr nicht auf seinen geliebten Luxus-Urlaub im Indischen Ozean verzichten. Und so hat er auf den Trauminseln Weihnachten gefeiert und aufs neue Jahr angestoßen.

Zurück in Wien ging 2021 allerdings nicht so paradiesisch weiter, wie es begonnen hatte. Der 88-Jährige musste sich ins Krankenhaus begeben, um seine Darmblutungen behandeln zu lassen. Noch wurde Mörtel Lugner nicht entlassen. Er hofft aber, dass er das Krankenhaus bald verlassen kann, wie er RTL mitteilt. Wie er seinen Urlaub auf den Malediven verbracht hat und wie es ihm derzeit im Krankenhausbett ergeht, zeigen wir oben im Video.

2020 stürzte der Bauunternehmer schwer

Richards letzter Krankenhausaufenthalt ist noch gar nicht lange her. Im August 2020 stürzte der Bauunternehmer schwer und brach sich dabei die Hüftgelenk-Kapsel. Außerdem litt er gleichzeitig an einer Lungenentzündung und Darmblutungen. Seine Ex-Frau Christina „Mausi“ Lugner machte sich große Sorgen, denn zwischenzeitlich stand es schlecht um den 88-Jährigen. Doch wie schon so oft kämpfte Lugner sich zurück. Seinen 88. Geburtstag im Herbst feierte er schon wieder unter Rand und Band.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel