Sänger Justin Townes Earle (38) gestorben

Große Trauer um US-Sänger

Der US-amerikanische Singer-Songwriter Justin Townes Earle (“Harlem River Blues”), Sohn von Country-Musiker Steve Earle (65), ist im Alter von 38 Jahren verstorben. Diese traurige Nachricht gab seine Familie bekannt. 

Familie teilt traurige Nachricht auf Instagram

It is with tremendous sadness that we inform you of the passing of our son, husband, father and friend Justin. So many of you have relied on his music and lyrics over the years and we hope that his music will continue to guide you on your journeys. You will be missed dearly Justin 💔 “I've crossed oceans Fought freezing rain and blowing sand I've crossed lines and roads and wondering rivers Just looking for a place to land” 📷 by @thejoshuablackwilkins

Die traurige Nachricht zum viel zu frühen Tod des talentierten Musikers haben die Angehörigen über den offiziellen Instagram-Account von Townes Earle mitgeteilt.

Im Statement heißt es unter anderem: “Mit großer Trauer müssen wir euch vom Ableben unseres Sohns, Ehemanns, Vaters und Freunds Justin berichten. So viele von euch haben auf seine Musik und seine Texte vertraut und wir hoffen, dass euch seine Musik weiterhin auf euren Reisen leitet.” Am Ende des Posts findet sich ein Auszug aus Townes Earles Song “Looking For A Place To Land” aus dem Jahr 2014.

Todesursache unklar

Der Sohn des Country-Sängers Steve Earle teilte die Musik-Leidenschaft seines Vaters und brach die Schule ab, um mit ihm durch die Welt zu touren. Später sang Justin sich mit seinen eigenen Songs in die Herzen seiner Fans. Warum der US-Amerikaner so plötzlich verstorben ist, ist nicht bekannt. Justin hinterlässt seine Ehefrau Jenn Marie Earle, mit der er seit 2013 verheiratet ist, und die dreijährige gemeinsame Tochter Etta St. James.

Auf Twitter bekundete unter anderem Schriftsteller Stephen King (72) seine Trauer über den viel zu frühen Verlust und schreibt: “Angeblich ist Justin Townes Earle gestorben. Ich hoffe so sehr, dass es eine Falschmeldung ist, aber ich fürchte es ist wahr. Was für ein Verlust.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel