Sarah Lombardi: Peinliche Protz-Show auf Kosten von Alessio! | InTouch

Eigentlich wollte Sarah Lombardi ihr Geld für Söhnchen Alessio sparen. Doch jetzt hat die Lust an teuren Labels gesiegt. Wofür Sarah ihr Geld verbrät, siehst du im VIDEO:

Wie traurig! Mit dieser Aussage zerschlägt Pietro Lombardi nun alle Hoffnungen seiner Fans…

Sarah ist im Shopping-Rausch

Die Sängerin scheint nicht nur im Liebes-, sondern vor allem im Luxus-Rausch zu sein: Immer wieder posiert sie neuerdings auf Instagram mit superteuren Designer-Sachen! Von der schwer angesagten Gucci-Bauchtasche für 890 Euro über Balenciaga-Schuhe (750 Euro) bis zur Umhängetasche von Louis Vuitton für schlappe 1400 Euro – Sarah ist von Kopf bis Fuß auf edel eingestellt. Und das zeigt sie auch nur allzu gern… Dabei betont sie doch eigentlich immer, wie bodenständig sie ist!

Sarah wollte für Alessio sparen

Die Kohle für Statussymbole zu verjuxen, sei gar nicht ihr Ding, beteuerte sie erst kürzlich im Gespräch mit InTouch: “Mit dem Geld, das ich verdiene, kaufe ich mir keine teuren Uhren oder Handtaschen. Ich lege das Geld zur Seite und investiere in Immobilien, um Alessio später Sicherheit bieten zu können.” Von diesem Grundsatz ist Sarah offenbar abgerückt, man muss schließlich auch gönnen können – vor allem sich selbst! Auch wenn Sarahs bescheidenes Selbstbild nun nicht mehr so recht zur Realität passt. Wenn sie so weitermacht, muss sich Söhnchen Alessio (5) später wirklich noch einen Job suchen, um seine Miete zu zahlen…

Eigentlich wollte Sarah Lombardi ihr Geld für Söhnchen Alessio sparen. Doch jetzt hat die Lust an teuren Labels gesiegt. Wofür Sarah ihr Geld verbrät, siehst du im VIDEO:


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel