Schauspielerin Tina Ruland hält nichts von Botox und Schönheits-OPs

Viele Stars und Sternchen wollen das Älterwerden aufhalten und legen sich regelmäßig unters Messer. Nicht so Tina Ruland. Für die Schauspielerin sind Zornesfalten & Co. kein Makel.

Schauspielerin Tina Ruland (53) hat kein Problem mit dem Älterwerden. “Ich bin ein großer Gegner von Botox und Schnippeln. Man soll die Spuren, die das Leben hinterlässt, ruhig sehen können”, sagte sie vor Journalisten in Hamburg. “Insofern habe ich Zornesfalten.”

Ruland: Bloß keine Weichzeichner

Auch habe sie nicht das Bedürfnis, Bilder von sich durch Filter weichzeichnen zu lassen. “Sich als etwas anderes verkaufen wollen, ist doch anstrengend.” Es sei viel wichtiger, sich einfach darauf zu besinnen, wer man ist.

Ruland ist 1991 an der Seite von Til Schweiger im Film “Manta, Manta” berühmt geworden.

Zuletzt versuchte sich die Fernsehschauspielerin bei der RTL-Tanzshow “Let’s Dance” und spielte in mehreren deutschen Serien und Filmen mit. © dpa

Die Beauty-Eingriffe der Stars

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel