Schmerzhaft: Vanessa Mai wurde von erstem Freund betrogen

Nicht nur musikalisch, auch in der Liebe läuft es für Vanessa Mai (28) seit Jahren fantastisch – das war allerdings nicht immer so. Ehe sie auf ihren heutigen Ehemann, ihren Manager Andreas Ferber, traf, lernte die Künstlerin so ziemlich alle Facetten der Liebe kennen: von der aussichtslosen On-Off-Beziehung bis zum schmerzhaften Liebeskummer. Eine Episode dürfte sich bei ihr allerdings besonders eingebrannt haben: Vanessa wurde von ihrem allerersten Freund betrogen.

“Wir kamen mit 14 zusammen und waren dann zwei, drei Jahre ein Paar”, verriet die mittlerweile 28-Jährige im Gespräch mit t-online. Gescheitert sei es schließlich an unterschiedlichen Vorstellungen vom Leben. Die Schule sei langsam vorbei, man entwickle sich weiter, erinnerte sich Vanessa: “Aber auch Fremdgehen war da leider ein Thema.” Damals habe sie zum ersten Mal Herzschmerz gehabt. “Ich dachte, das Leben geht nicht mehr weiter”, erzählte sie lachend.

Ihr Tipp gegen den Kummer sei ein recht allgemeingültiger: “Durch schlechte Phasen muss man eh. Es gibt immer Täler im Leben. Aber das ist gut”, hielt sie fest. In dem Moment des Schmerzes erkenne man das nicht, aber letztlich wachse man daran.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel