Schock für Nina Bott: Welpe Teddy musste ins Krankenhaus

Sorge um Familienhund

Schock für Nina Bott: Welpe Teddy musste ins Krankenhaus

Welpe Teddy im Krankenhaus

Familienhund sorgt für Aufregung

Riesenschreck für Nina Bott (43) und ihre Familie: Ihr Hundewelpe Teddy musste ins Krankenhaus. Was genau passiert ist und wie es dem Hündchen nun geht, berichtet die Vierfach-Mama im Video.

Die Sache mit den Socken

Goldendoodle Teddy sorgt seit Ende August im Haus von Nina Bott ordentlich für Remmidemmi. Der kleine Vierbeiner ist eben noch etwas ungestüm. Doch, wenn er nicht gerade sein Geschäft am Sofa verrichtet, ist er vor allem einfach zum Liebhaben und Knuddeln da. Kein Wunder, dass da die Sorge bei Nina und ihrer Familie groß war, als es Teddy plötzlich gar nicht gut ging. Ninas Freund Benjamin Baarz (34) machte sich mit dem Welpen auf in Richtung Tierklinik, wo er sogar die Nacht verbringen musste. Bei der Untersuchung stellte sich schließlich heraus, dass Teddy wohl mächtig Appetit hatte – und zwar auf eine Ladung Socken.

„Der isst leider echt alles und das ist natürlich super gefährlich“, so die 43-jährige Moderatorin, der aktuell noch ein weiterer Schreck in den Knochen sitzt. Bei einem Familien-Ausflug krachte der Kinderwagen samt Baby Lobo in einen Bach. Zum Glück blieben bei dem Unfall alle unversehrt. Und auch Welpe Teddy ist mittlerweile zurück aus der Klinik. (abl)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel