Schwiegertochter-Francine: Meik machte wegen Mutter Schluss

Francine sorgte jetzt für Klarheit! Eigentlich hatten Meik und Francine das TV-Format Schwiegertochter gesucht als verliebtes Paar verlassen, doch nur wenige Stunden nach der Ausstrahlung des Finales verkündete der Kuppelshow-Teilnehmer die Trennung. Er behauptete, dass die Blondine sich trennte, weil sie ihre Ausbildung priorisieren wolle und ihn deswegen nicht regelmäßig in Ungarn besuchen kommen könnte. Alles Quatsch, sagt jetzt Francine und schilderte ihre Sicht der Dinge: Meik trennte sich wegen seiner Mutter Anneliese von ihr!

“Er hat bekannt gegeben, dass wir kein Paar mehr sind – und deswegen möchte ich mich jetzt auch noch einmal äußern, weil die Gründe, die er genannt hat, sind nicht korrekt”, meldete sich jetzt Francine auf Instagram zu Wort. Die Blondine und ihr Auserwählter hätten sich nach der TV-Show zwar auf liebevolle Art und Weise voneinander verabschiedet, jedoch habe ein Streit zwischen Meik und seiner Mutter Anneliese den Abflug überschattet. Der Grund für die Auseinandersetzung sei das schlechte Verhältnis zwischen Anneliese und Francine gewesen. “Ich bin dann auch mit einem flauen Gefühl im Magen nach Hause geflogen”, erinnerte sich Francine und stellte klar: “Als ich dann gelandet bin, hat er mit mir per WhatsApp Schluss gemacht. Er würde mich zwar lieben, aber seine Mutter stehe der Beziehung im Weg.”

Doch damit nicht genug: “Er hat mir auch noch gesagt, dass wir leider keinen Kontakt mehr haben dürfen, weil Anneliese das nicht will”, berichtete Francine. Dieses Verbot von Anneliese hätte er daraufhin auch tatsächlich respektiert. “Wir haben leider keinen Kontakt mehr und das finde ich wirklich schade”, bedauerte sie die Trennung und stellte klar: “Im Grunde hat er mir das Herz gebrochen und nicht andersrum.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel