Shannen Doherty will Abschiedsvideos drehen

Die frühere “Beverly Hills”-Darstellerin wird sterben, der Krebs ist unheilbar. Mit diesem Gedanken kann sich die Schauspielerin nicht anfreunden. Trotzdem denkt sie schon jetzt über Abschiedsvideos nach.  

Mit diesem Gedanken lebt die 49-Jährige mittlerweile seit anderthalb Jahren. Dabei geht es ihr körperlich eigentlich gut. “Ich fühle mich wie ein sehr, sehr gesunder Mensch”, erzählt Shannen Doherty im Interview mit der “Elle”. “Es ist hart, mit seinen Sachen aufzuräumen, wenn man sich fühlt, als würde man noch 10 oder 15 Jahre leben.” Wie viel Zeit ihr noch bleibt, das weiß sie nicht. Sie denkt aber inzwischen darüber nach, Briefe zu schreiben und Videos aufzunehmen, in denen sie sich von ihren Liebsten verabschiedet.

“Ich habe noch viel Leben in mir”

Vor allem ihrem Mann Kurt Iswarienko möchte sie sagen, wie viel er ihr bedeutet. Doch noch ist Shannen Doherty nicht bereit dazu. “Wenn die Zeit dafür gekommen ist, fühlt es sich so endgültig an. Es fühlt sich an, als würde ich mich abmelden – und das will ich nicht tun.” Stattdessen widmet sich die 49-Jährige anderen Dingen, wie zum Beispiel neuen TV-Projekten. “Wenn man Krebs im vierten Stadium hat, fühlt es sich so an, als würden dich andere unbedingt in den Ruhestand versetzen wollen. Ich bin noch nicht bereit, in den Ruhestand zu gehen. Ich habe noch viel Leben in mir.”

  • Keine Scheu vor dem Abtasten: Brustkrebs – darauf sollten Frauen achten
  • “Im vierten Stadium”: Shannen Doherty hat wieder Krebs
  • Nach erneuter Krebs-Offenbarung: Shannen Doherty meldet sich bei Fans
  • Zum ersten Todestag: Durch diese Rollen bleibt Luke Perry unvergessen

Auch ihr Ehemann kann sich mit dem Gedanken nicht anfreunden. “Ich sehe keine Krebspatientin, wenn ich Shannen anschaue. Ich sehe dieselbe Frau, in die ich mich damals verliebt habe. Sie sieht gesund und fit aus”, so der Filmproduzent zu “Elle”. Shannen Doherty und Kurt Iswarienko hatten sich im Oktober 2011 das Jawort gegeben. Damals war die Schauspielerin noch kerngesund.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel