Shiloh Jolie-Pitt: Jetzt ändert sich alles!

Die Brangelina-Tochter hat eine überraschende Entscheidung getroffen

Damit hat wohl niemand gerechnet: Shiloh Jolie-Pitt zeigte sich kürzlich mit überraschend weiblichen Look.

2014: Mit acht Jahren trug Shiloh wie ihre Brüder Anzug und Krawatte.

Auch vor knapp zwei Jahren zeigte sich die Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt noch deutlich männlicher.

Shiloh Jolie-Pitt, 14, wollte eigentlich immer ein Junge sein, doch damit ist jetzt wohl ein für alle Mal Schluss!

Will Shiloh Jolie-Pitt doch kein Junge mehr sein?

Fast hätte man sie nicht erkannt! Denn bisher lief Shiloh Jolie-Pitt immer mit kurzen Haaren und Jungsklamotten rum. Doch plötzlich zeigt sie sich als Mädchen! Mit Dutt und Ohrringen bummelt die Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt durch ein Shoppingcenter in Los Angeles. (HIER die Bilder sehen)

Das ist eine echte Überraschung, denn schon seit ihrer Kindheit ähnelte Shiloh eher ihren Brüdern als ihren Schwestern und war eines der ersten Promi-Kids, die in ein anderes Geschlecht schlüpfen wollten. Bereits mit drei Jahren soll sie dem Mädchendasein abgeschworen haben.

Sie will ein Junge sein,

erzählte Mama Angelina 2010 der “Vanity Fair”.

Also mussten wir ihre Haare schneiden. Sie trägt Jungsklamotten. Sie denkt, sie ist einer ihrer Brüder.

Mehr zu Shiloh Jolie-Pitt:

  • Shiloh Jolie-Pitt: Bitte rette mich, Papa!

  • Shiloh Jolie-Pitt: Heftige Enthüllung über Jennifer Aniston

  • Angelina Jolie: Geheimnis um Shiloh enthüllt

 

“Die weiblichen Sexualhormone schießen ein”

Und auch Papa Brad verriet in einem Interview: “Wir müssen sie John nennen. Sonst reagiert sie nicht.” Die Eltern unterstützten ihre Tochter stets, ließen sie so leben, wie sie wollte. Schnell wurde der Promi-Spross zur Teenie-Ikone der LGBTQ+-Kids-Community. Doch jetzt die überraschende Rolle rückwärts!

Dass sich Kinder mit Beginn der Pubertät noch einmal total wandeln, weiß die Berliner Psychologin Konstanze Münstermann. Sie beschäftigt sich seit 30 Jahren mit der Identitätswahrnehmung von Kindern und Jugendlichen: “Bisher hat sich Shiloh offensichtlich sehr mit ihrem Vater identifiziert und wollte so aussehen wie er”, erklärt sie im OK!-Interview.

Doch jetzt schießen die weiblichen Sexualhormone bei ihr ein und verändern nicht nur ihren Körper, sondern auch ihr Empfinden.

Deshalb sei es sehr gut möglich, dass Shiloh ihre weibliche Seite nun erst entdeckt hat – und auch mag! “Die Identitätswahrnehmung verändert sich mit den Hormonen. Nun kann eine Versöhnung stattfinden mit den vielleicht bislang für Shiloh verwirrenden Gefühlen.”

Text aus der Print-Ausgabe 04/21 von Anja Eichriedler

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel