So sah Günther Jauch in der ersten Folge von "Wer wird Millionär?" aus

Am Montagabend lief die Spezialfolge zum 20-jährigen Jubiläum von “Wer wird Millionär?”. Der eigentliche Jahrestag ist aber erst heute. Zeit, einen Blick zurückzuwerfen – vor allem auf Moderator Günther Jauch.

RTL wollte Jauch ursprünglich nur für vier Sendungen

Am 3. September 1999 begrüßte Jauch die Zusehenden mit den Worten: “Ich kann Ihnen so viel verraten, es wird so spannend werden und so unberechenbar, dass wirklich der notorische Schulabbrecher hier die Chance zu einem glanzvollen Comeback hat und Nachfahren Einsteins hier schrecklich versagen können.” Seitdem hat er die Show über 1.400 mal anmoderiert. Kürzlich sagte er im Interview mit “Bild”, dass die Quoten zu Beginn gar nicht so berauschend waren und er herbe Kritiken einstecken musste. Außerdem verriet er: “Ursprünglich wollte RTL tatsächlich nur vier Sendungen mit mir.”

Seit 20 Jahren bleibt Günther Jauch “Wer wird Millionär” treu, setzt seit zwei Jahrzehnten auf Anzug und Krawatte. Eine Brille hingegen trägt er nicht seit Folge eins. Zu Beginn hatte er noch keine, später dann eine schmale rahmenlose und mittlerweile ein modernes Modell mit schwarzem Rand. Hier können Sie noch einmal einen Blick zurückwerfen – bis hin zu Jauch in der ersten WWM-Folge.

  • Fotoshow: So hat sich Günther Jauch verändert
  • 20 Jahre WWM: Günther Jauch ist Deutschlands beliebtester Quizmoderator
  • Gericht entscheidet: TV-Zeitschrift muss 20.000 Euro an Günther Jauch zahlen

Wie lang er “Wer wird Millionär?” wohl noch moderieren wird, weiß Jauch nicht. Doch er hat drei Kriterien formuliert, die erfüllt sein müssen, damit er weitermacht: “Solang’s dem Sender gefällt, solang’s dem Publikum gefällt und solang’s mir gefällt. Wenn einer von uns Dreien keine Lust mehr hat, wird’s schwierig. Aber im Moment machen alle noch gut mit.” Die neue, bereits 44. Staffel läuft ab dem 16. September. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel