Sorge um Problem-Bruder: Menowin will Jedro zu sich holen

Kann er seinem Bruder den richtigen Weg zeigen? Menowin Fröhlich (33) wurde als DSDS-Teilnehmer bekannt – und damit auch seine kriminelle Vergangenheit. Dass der 33-Jährige kein einfaches Leben gehabt hatte, war schnell klar. Im vergangenen Jahr hatte sich der Sänger letztlich dazu entschieden, sich in eine Entzugsklinik zu begeben, um seine Drogensucht zu besiegen. Auf diesem Weg wird der Musiker aktuell von Kameras begleitet. In der vergangenen Folge seiner Serie Menowin – Mein Dämon und ich wurde deutlich, dass sich der Sänger mittlerweile große Sorgen um seinen kleinen Bruder Jedro macht. Mit Promiflash sprach er darüber, welche Chancen er für den 12-Jährigen noch sieht.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel