Spanner-Urteil: Bachelorette-Emre filmte Frau in Umkleide!

Krasse Enthüllung über den Die Bachelorette-Kandidat Emre Özcan (30)! Aktuell buhlt der Barkeeper auf RTL um die Gunst der amtierenden Rosenverteilerin Melissa (25) auf der griechischen Insel Kreta. Dabei stellte er sich selbst sehr prollig als “Johnny Depp aus München” vor. Doch Emre versteckt hinter der draufgängerischen Fassade ein dunkles Geheimnis. Wie jetzt herauskam, wurde der 30-Jährige schon einmal wegen Voyerismus verklagt und verurteilt.

Wie Bild nun berichtet, wurde Emre im Juni 2016 verurteilt. Damals arbeitete er noch als Modeberater bei einer bekannten Fashion-Kette. Doch anscheinend sorgte er in der Kabine nicht nur für Ordnung, wie nun sein damaliges Opfer Maria K. dem Magazin verriet: “Diese Person hat damals eine Grenze überschritten, mich in der Umkleide aufzunehmen. Dass so jemand ohne Respekt für Frauen, Privatsphäre und Würde im öffentlichen Fernsehen nun eine Frau kennenlernen möchte, ist einfach nur widerlich.” Damals wurde Emre zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro verdonnert!

Er selbst äußerte sich mittlerweile auch schon zu dem damaligen Vorfall. “Die Sache ist doch schon so lange her und längst abgeschlossen. Aber ich verstehe die Aufregung jetzt nicht ganz. Natürlich schäme ich mich für diesen Teil meiner Vergangenheit”, erklärte er. Warum er dies damals gemacht hat, ließ er aber unkommentiert.

Alle Episoden von “Die Bachelorette” bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel