Supermodel Cara Delevingne beantragt Corona-Soforthilfe und kassiert Shitstorm

Supermodel, Schauspielerin, Unternehmerin: Mit 28 Jahren hat Cara Delevingne bereits viel erreicht. Aber auch sie scheint von der Corona-Krise schwer getroffen zu sein, denn jetzt will sie Unterstützung vom Staat.

Vermögen von Cara Delevingne wird auf 30 Millionen Euro geschätzt

Wie “The Sun” berichtet, soll die Britin Soforthilfe beantragt haben. Das gehe aus einer von der Regierung veröffentlichten Liste für Unternehmen hervor, die Geldunterstützung benötigen. Mit ihrem Vater Charles und ihren Schwestern Poppy und Chloe leitet sie das Immobilienunternehmen “Harvey White Properties Ltd”.

Dass ausgerechnet das schwerreiche Supermodel einen Anspruch auf Soforthilfe erhebt, finden viele Fans nicht gut. Immerhin wird Cara Delevingnes Privatvermögen auf über 30 Millionen Euro geschätzt. Allein vergangenes Jahr soll sie etwa 18 Millionen Euro durch Schauspieljobs und Werbeverträge verdient haben. Für diese Aktion kassiert sie in ihrer Heimat viel Kritik.

Auch diese VIPs sollen Corona-Soforthilfen beantragt haben

Allerdings hat sie die staatliche Unterstützung nicht für sich, sondern für ihre Firma beantragt. “Nur, weil Cara viel Geld besitzt, gilt dasselbe nicht auch gleichzeitig für die Firma”, erklärt ein Insider der britischen Zeitung. Es gebe keine Anzeichen für ein Fehlverhalten der Familie Delevingne.

Das Supermodel ist aber nicht der einzige Promi, der Corona-Soforthilfe beantragt hat. Dem Bericht der “Sun” zufolge beantragten auch Regisseur Guy Ritchie (geschätztes Privatvermögen: 120 Millionen Euro), Petra Ecclestone (geschätztes Privatvermögen: 320 Millionen Euro) und Mike Tindall staatliche Unterstützung für ihre Unternehmen und Stiftungen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel