„Tatort“-Star Stefanie Reinsperger wehrt sich gegen Bodyshaming

„Dass ich zu dick, zu fett sei, um bestimmte Rollen zu spielen“

„Tatort“-Star Stefanie Reinsperger wehrt sich gegen Bodyshaming

Stefanie Reinsperger (34) ist entsetzt! Die „Tatort“-Darstellerin erzählt, sie erhalte wegen ihres Gewichts Hasskommentare auf Online-Plattformen. Nun wird sie laut gegen Kritik an ihrem Körper und genereller Kritik an mehrgewichtigen Schauspielerinnen.

„Tatort“-Star Stefanie Reinsperger berichtet von bedrohlichen Hasskommentaren

Wenn man Menschen fragt, ob andere Leute schon mal ungebeten ihr Aussehen kommentiert haben, dann könnten wohl viele etwas erzählen. Vielleicht waren es die eigenen Eltern. Oder ein Kollege hat einen blöden Spruch gebracht. Menschen in der Öffentlichkeit trifft das besonders. Stefanie Reinsperger kennt das. Die Österreicherin habe schon viele Hasskommentare online auf Plattformen bekommen, wie sie der Deutschen Presse-Agentur erzählt. „Dass ich zu dick, zu fett sei, um bestimmte Rollen zu spielen; dass ich mich gar nicht bewegen könnte; dass ich eine fette Sau sei, die abgestochen gehört.“

Manchmal sei das auch verpackt in Autogrammwünsche, die an ihre Agentur geschickt würden. Es gebe auch Menschen auf der Straße, die einen beschimpften.

Lesetipp: Gefährliches Mobbing: Das hilft Opfern von Body Shaming

Im Video: Claudia Effenberg bekommt Bodyshaming-Nachrichten

Claudia Effenberg bekommt Bodyshaming-Nachrichten

„Tatort“-Star Stefanie Reinsperger erzählt, warum sich in Film und Fernsehen noch mehr ändern muss

Auch in der Film- und Fernsehwelt muss sich ihrer Meinung nach noch mehr ändern. Mehrgewichtige Schauspielerinnen waren lange eher nur in Nebenrollen zu sehen. Reinsperger erzählt, warum sich das dringend ändern muss. „Oft bleiben mehrgewichtige Leute in der Sidekick-Figur drinnen – etwa die mehrgewichtige, lustige Freundin. Oder es ist die Geschichte: „Du bist mehrgewichtig und nimmst total ab und hast dann einen Mann gefunden““, sagt Reinsperger. „Aber wieso dürfen mehrgewichtige Frauen nicht auch die Rom Coms spielen und die Titelfigur einer Plakatkampagne für eine Serie sein?“ (dpa/cba)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel