"Tatort"-Star wird bei Tour de France für Profi gehalten

Was macht der denn hier? “Tatort”-Schauspieler Jan Josef Liefers hat am Donnerstag bei der Tour de France für Aufsehen gesorgt. Der 56-Jährige wirkte offenbar so professionell, dass es zu Verwechslungen kam.

Er sei eigenen Angaben zufolge am Donnerstag auf der zwölften Etappe der Tour de France zwischen Saint-Paul-Trois-Châteaux und Nimes unterwegs gewesen. Der “Tatort”-Star zeigte ein Foto von sich bei Instagram, worauf er mit konzentriertem Gesichtsausdruck auf einem Rennrad eine Asphaltstrecke entlangfährt, bekleidet unter anderem mit Radtrikot, sportlicher Sonnenbrille und Fahrradhelm.

Neben seinem Foto hat er die genauen Angaben seiner Fahrtstrecke notiert: “90.1 Km, 8. Juli 2021, 825 Hm”.  Derzeit findet in Frankreich die 108. Tour de France statt. Der 56-Jährige, der außerhalb des Wettbewerbs auf der 159,4 Kilometer langen Strecke fuhr, schrieb dazu: “Die letzten 40 km auf der bereits abgesperrten Strecke der 12. Etappe der Tour nach Nimes, 4 Stunden bevor die Profis da ankamen.”

“Warum ist die Spitzengruppe so früh und so alt”

Die Anwesenheit des Schauspielers, der regelmäßig Bilder von Radtouren bei Instagram teilt, sorgte demnach für Aufsehen. Zuschauer sollen sowohl mit Begeisterung als auch Verwirrung auf den Auftritt Liefers’ reagiert haben: “Jubel von den Menschen am Straßenrand und irritierte Blicke von den Polizisten: Warum ist die Spitzengruppe so früh und so alt?!”, so Liefers.

  • Schauspielerin Susanna Wellenbrink: Sie bekam bis vor Kurzem Hartz IV
  • Erste Aufnahmen seit Monaten: Melania Trump überrascht mit Auftritt
  • Über Nervenschädigung: ”Jürgen Drews von früher wird es nicht mehr geben”

Auf Instagram selbst waren jedenfalls vor allem begeisterte Kommentare zu finden. In den ersten vier Stunden ließen bereits knapp 6.000 Leute ein “Gefällt mir” da und bejubelten Liefers. Der ehemalige Fußballprofi Marko Rehmer schrieb zum Beispiel: “Stark mein Freund.” Schauspielkollege David Striesow reagierte mit klatschenden Händen. Wann Liefers wieder in seiner Rolle als kauziger Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne im populären Münster-“Tatort” zu sehen sein wird, steht noch nicht fest. Laut WDR ist es erst 2022 so weit: Dann gibt es den 40. Fall von Liefers und Prahl.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel