The Killers: Album-Experiment ohne Gitarrist

The Killers: Album-Experiment ohne Gitarrist

The Killers nutzten die Chance von Dave Keunings Weggang, um mit ihrem Album etwas Neues auszuprobieren.

Das neueste Album der Band, ‘Imploding the Mirage’, ist das erste Album ohne ihren Gitarristen Dave Keuning, der die Gruppe 2017 nach der Aufnahme von ‘Wonderful Wonderful’ verließ. Zunächst versuchten die ‘Mr. Brightside’-Hitmacher noch, die Abwesenheit Keunings zu kaschieren, recht schnell erkannten sie jedoch, dass ihnen neue Möglichkeiten offen standen, etwas Neues auszuprobieren.

“[Keunings] Abwesenheit hat uns geholfen, Dinge in eine andere Art und Weise anzugehen”, so Drummer Ronni Vannucci. Und Sänger Brandon Flowers fügte im Interview mit der Zeitung ‘The Sun’ noch hinzu: “Zuerst fühlten wir uns schuldig, weil wir versucht haben, so zu klingen, als hätten wir immer noch einen Leadgitarristen. Aber dann nutzten wir seine Abwesenheit als Chance. Ich habe Keyboards, auf denen ich spielen kann und wir hatten diese anderen Ideen. Es hat uns neue Türen geöffnet, wir hatten wirklich Spaß daran.”

Auf dem neuen Album sind außerdem eine Reihe von weiteren Stars zu hören. Vor allem die Zusammenarbeit mit Lindsey Buckingham von Fleetwood Mac bleibt Brandon in Erinnerung: “Wir hatten Glück, dass er runter ins Studio kam. Im selben Raum zu sein, während er arbeitet, das werde ich nie vergessen. Wir sind außerdem ein paar mal zusammen essen gewesen und wir versuchten, cool zu bleiben, wollten aber dennoch die Fleetwood Mac Geschichten hören”, schmunzelte der Musiker.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel