"The Masked Singer Austria": Er steckte im Wildschweinkostüm

Der erste Kandidat musste nun die Show verlassen. Heute Abend war es in Österreich endlich wieder so weit: The Masked Singer Austria geht in die nächste Runde! Doch statt den angekündigten acht kostümierten Promis standen plötzlich neun auf der Bühne. Der unerwartete Neuzugang: das Wildschwein. Lange bleiben durfte es allerdings nicht, da es am Ende der Show als Erstes seine Maske fallen lassen musste – und wer verbarg sich darunter?

Zum Vorschein kam Klaus Eberhartinger (70), der einstige Frontmann der Band Erste Allgemeine Verunsicherung. Er gab “Behind Blue Eyes” von Limp Bizkit zum Besten – doch seine beiden Konkurrenten, der Germknödel und die Weintraube, konnten das unparteiische Rateforum letztendlich mehr von sich überzeugen. Denn in Österreich bestimmen nicht die Zuschaueranrufe, wer demaskiert wird, sondern ein Rateforum – und so flog der Sänger direkt in Show Nummer eins raus.

Das Team rund um Robert Palfrader, Hans Knauß, Franz Klammer, Franz Eberhartinger und Gast-Ratefuchs Felix Neureuther (36) waren allerdings nicht sonderlich überrascht, als enthüllt wurde, dass Klaus das Wildschwein war. Denn alle fünf hatten bereits vermutet, dass es sich um den Musiker handelt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel