Tränen bei "Adam sucht Eva": Falko dachte an Kindheit zurück

Falko Ochsenknecht (37) zeigte seine zerbrechliche Seite. Den Berlin – Tag \u0026amp; Nacht-Darsteller holten bei der Kuppelshow Adam sucht Eva zuletzt einige unangenehme Erinnerungen ein. Die sorgten dafür, dass er bei einem Einzeldate mit Anna Juliana Jaenner (33) das Handtuch schmiss und die Ex-GZSZ-Schauspielerin sitzen ließ. Doch was hat ihn so aufgewühlt? Promiflash hakte bei Falko mal nach, weshalb er sich bei „Adam sucht Eva“ so verhalten hat!

Vor allem die Tatsache, dass er Anna mit seiner Art verletzte, machte Falko ziemlich nachdenklich und Schuldgefühle entwickelten sich. Außerdem musste er an seine Kindheit zurückdenken, die nicht immer leicht war: „Das kommt daher, dass ich mit sechs Jahren meinen Papa verloren habe und weil ich des Öfteren als Opfer mit Mobbingattacken in der Schulzeit zu kämpfen hatte“, gab er gegenüber Promiflash preis.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel