Trauriger Hingucker: Kultregisseur Spike Lee ehrt Kobe Bryant bei den Oscars 2020

So stahl Spike Lee allen Männern die Show

Vor zwei Jahren gewann Kobe Bryant noch den Oscar in der Kategorie “Bester animierter Kurzfilm” für seinen Kurzfilm “Dear Basketball. Bei der diesjährigen Goldmännchen-Verleihung zollte ein ganz besonderer Star der verstorbenen Basketball-Legende (✝41) sehr stilecht Respekt: sein Freund und Kult-Regisseur Spike Lee. Der polarisierte nämlich mit einem Look, der mehr als emotional an Kobes einstiges Trikot erinnerte.

Lila-gelber Anzug

Der Tod von Kobe Bryant hat die Welt und vor allem Amerika zutiefst erschüttert. Am 2. November war der Sportler zusammen mit seiner Tochter Gianna (✝13) und sieben weiteren Personen bei einem Helikopter-Absturz ums Leben gekommen.

Schon bei den diesjährigen Grammys wurde dem toten Megastar gedacht. Bei den Oscars vergangene Nacht verzichtete man zwar auf eine Ehrung mit Worten, doch dank Regisseur Spike Lee war Kobe trotzdem den ganzen Abend allgegenwärtig. Der 62-Jährige trug nämlich einen auffälligen lila-gelben Gucci-Anzug, auf den Kobes einstige Trikotnummer aus dessen Zeit bei den Los Angeles Lakers eingestickt war. Wir erinnern uns: von 1996 – 2016 hatte Kobe erfolgreich für das amerikanische Team mit den berühmten Vereinsfarben Lila-Gelb gespielt und die Trikotzahl 24 zu seinem ganz persönlichen Markenzeichen gemacht.

Warum Spike dem Verstorbenen mit seinem besonderen Anzug jetzt noch einmal Tribut zollen wollte? 2009 hatte er als Regisseur die persönliche Dokumentation des Weltsportlers umgesetzt und eng mit ihm zusammengearbeitet – der Beginn einer ganz besonderen und engen Freundschaft, die bis zu Kobes tragischem Tod angehielt. Jetzt wollte er ihm mit seinem Look noch ein letztes Mal seine Liebe und Dankbarkeit ausdrücken. Der große Auftritt und die emotionale Erinnerung an Kobe sind ihm damit auf jeden Fall geglückt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel