Unheilbar krank: Das soll mit Siegfrieds Tigern passieren

Siegfried Fischbacher ist offenbar schwer erkrankt – und soll womöglich nicht mehr allzu lange zu leben haben. Bei dem Starmagier des weltberühmten Duos Siegfried und Roy soll fortgeschrittener Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert worden sein. Eine Heilung sei ausgeschlossen, heißt es. Erst vor wenigen Monaten war bereits sein langjähriger Partner Roy Horn verstorben. Die beiden Männer sind nicht nur für ihre extravaganten Las-Vegas-Shows bekannt, sondern vor allem für ihre Vorliebe für Raubkatzen, mit denen sie immer lebten und arbeiteten. Aber was soll nun aus ihren geliebten Tigern werden?

Wie Bild berichtet, hatten Siegfried und Roy offenbar mit einem Testament für ihre tierischen Wegbegleiter schon vor einiger Zeit vorgesorgt. Über 30 Tiger sollen zurzeit in ihrem Privatzoo “Secret Garden” in Las Vegas leben – und dort auch weiterhin bleiben. Das geschätzte Vermögen in Höhe von 185 Millionen Euro sollen die beiden Magier in eine Stiftung investiert haben, die sich nach ihrem Tod um die Großkatzen kümmert.

Bereits vor zwei Jahren erklärte Siegfried, dass er für den Fall der Fälle vorgesorgt habe: “Unser Vermächtnis ist es, die weißen Tiger vor dem Aussterben zu bewahren. Auch wenn wir nicht mehr da sind, soll ihr Fortbestand gesichert sein.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel